Laden...
Coburg
YouCo

10.000 Besucher bei Kinder- und Jugendfestival

Bühnenreife Action und jede Menge Spaß auf der grünen Wiesen hatten die über 10.000 Besucher des 3. Kinder- und Jugendfestivals am Sonntag rund um das Gelände der Coje. Und auf der Itz wurde wild gepaddelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Steil abwärts ging es auf der Titantic. Doch wer wollte sich das schon entgehen lassen? Fotos: Ronald Rinklef
Steil abwärts ging es auf der Titantic. Doch wer wollte sich das schon entgehen lassen? Fotos: Ronald Rinklef
+7 Bilder
Ob Ritterspiele, Kinderschminken, Handball-Torwandwerfen, Hüpfburg, Riesenrutsche, Paddeln auf der Itz, verschiedene Bastelstände oder Popcorn, Eis und andere Leckereien. Auch die dritte Auflage von YouCo, dem Kinder- und Jugendfestival der VR-Bank Coburg, dem Coburger Tageblatt und dem Stadtjugendring Coburg, hatte wieder alles zu bieten, was das Kinderherz begehrt.

Doch nicht nur Kinder sollten am Sonntag auf dem Gelände der Coje in Coburg auf ihre Kosten kommen. Denn neben den zahlreichen Spielständen sorgte ein kurzweiliges Bühnenprogramm für Stimmung bei den über tausend Besuchern des Festes. So zeigte eine Sambagruppe vom Awo-Schülerhort, dass sie mit den großen Sambatrommlern durchaus mithalten kann oder die Tanzgruppen der Effects und des Coburger Mohr überzeugten mit ihren Aufführungen.

Auch bei der großen Auswahl an leckeren Speisen und Getränken wie Döner, Crepes oder Braten mit Klößen sowie fruchtigen Cocktails und Shakes war für jeden etwas dabei.

Über 60 Vereine und Institutionen

Wie auch schon bei den ersten beiden YouCo-Festivals präsentierten sich auch in diesem Jahr über 60 Vereine und Institutionen mit verschiedenen Aktionen, um zum einen den Kindern und Jugendlichen einen schönen Tag zu bescheren und zum anderen natürlich auch für ihre eigene Jugendarbeit zu werben.

Mit-Organisatorin Christine Völker vom Stadtjugendring ist überwältigt von der Mitmachbereitschaft der Vereine und Institutionen: "Ich finde es toll, dass sich wieder so viele Vereine und Institutionen bereit erklärt haben, an diesem Fest mitzuwirken. Sie machten YouCo noch abwechslungsreicher und garantierten den Kindern noch mehr Spiel- und Spaßmöglichkeiten."

Das diesjährige YouCo-Festival hatte auch wieder einige Neuerungen zu bieten. Ein fest eingerichteter Shuttlebus zwischen dem ZOB und der Coje ermöglichte den Familien eine stressfreie Anfahrt zum Festival ohne lästiges Parkplatzsuchen. "Natürlich hatten wir auch in diesem Jahr einige neue Spielaktionen wie beispielsweise das Handballwerfen, die Riesenrutsche oder das Paddeln auf der Itz", erzählt Christine Völker. "Bei der Planung des Festivals und der Auswahl der Spiele legen wir immer sehr viel Wert darauf, dass für alle Altersgruppen etwas dabei ist."

Lachende und tobende Kinder, zufriedene Eltern und eine ausgelassene Stimmung. Auch 2013 gelang den Organisatoren von YouCo wieder ein Fest für Jung und Alt, das kaum Wünsche offen ließ.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren