Forchheim
Bundestagswahl

Späte Auszählungsergebnisse aus dem Landkreis Forchheim

Die letzte Schnellmeldung der Bundestagswahl aus dem Wahlkreis Bamberg-Forchheim kam um 23.30 Uhr aus Dormitz. Eine kurze Zusammenfassung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Ronald Heck
Foto: Ronald Heck
Um 23.30 Uhr ging die letzte Meldung beim Forchheimer Landratsamt ein. Die Briefwahlergebnisse aus Dormitz (558 Briefwähler) kamen sehr spät. Grund dafür: Ein Team zählte die Briefwahl von Hetzles, Kleinsendelbach und Dormitz nacheinander. Es sei zu einem Fehler beim Auszählen gekommen, so Nicky Weber vom Dormitzer Wahlamt. Deshalb habe man mehrfach zählen müssen.

Das Ergebnis für Dormitz sah dann so aus: 88, 16 Prozent Wahlbeteiligung, neun ungültige Erststimmen, fünf ungültige Zweitstimmen.

Erststimme:
Silberhorn (CSU) 46,34%
Schwarz (SPD) 16,97%
Badum(GRÜNE) 9,24%
Körber (FDP) 7,17%
Schiffers (AfD) 8,69%
Klanke (DIE LINKE) 5,03%
Saiko (FREIE WÄHLER) 4,97%
Büchner (ÖDP) 1,38%
Dotzler (BP) 0,21%
Gmelch (MLPD) 0,00%

Zweitstimme:
41,40% CSU, 14,65% SPD, 10,73% GRÜNE, 10,11% FDP, 8,73% AfD,6,60% Linke, 3,92% FW, 0,62% Piraten, 0,83% ÖDP, 0,34% BP, 0,48% NPD, 0,69% Tierschutzpartei, 0,14% DiB, 0,21% DM, 0,41% Die Partei, 0,07% Gesundheitsforschung.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren