Pegnitz
Verfolgungsjagd

Wilde Verfolgungsjagd über fränkische Autobahn: Beifahrer ist gesuchter Mann

Eine Polizei-Kontrolle auf der A9 ist am Mittwochabend in einer wilden Verfolgungsjagd gemündet. Auf Höhe der Anschlussstelle Trockau wollten die Beamten ein Auto auf der Autobahn kontrollieren. Der BMW-Fahrer gab Gas, sein Beifahrer wurde gesucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei verhaftete am Mittwochabend einen gesuchten Mann auf der A9. Zuvor hatte es eine wilde Verfolgungsjagd über die Autobahn gegeben. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Die Polizei verhaftete am Mittwochabend einen gesuchten Mann auf der A9. Zuvor hatte es eine wilde Verfolgungsjagd über die Autobahn gegeben. Symbolfoto: Ronald Rinklef

Die Polizei lieferte sich am Mittwochabend (1.05.2019) auf der A9 eine wilde Verfolgungsjagd mit einem BMW. Bei Trockau wollte die Streife den Wagen stoppen. Als der Autofahrer die Polizei sah, flüchtete er mit hoher Geschwindigkeit, berichtet die Polizei. Der Mann wollte die Streife abhängen, im Fahrzeug saß ein gesuchter Mann.

Die Beamten riefen Verstärkung. Eine zweite Streife stellte schließlich den Autofahrer. Auf dem Beifahrersitz saß ein 25-Jähriger.

Vier Vollstreckungshaftbefehle gegen Beifahrer

Die Polizei kontrollierte die beiden Männer. Dabei die Überraschung: Gegen den 25-Jährigen lagen vier Vollstreckungshaftbefehlevor. Wegen unterschiedlicher Delikte wurde er seit längerer Zeit von vier Staatsanwaltschaften aus Baden-Württemberg gesucht.

Durch Zahlung einer hohen Geldstrafe hätte der Haftbefehl noch abgewandt werden können, teilt die Polizei mit. Da der 25-Jährige aber nicht über genügend Geld verfügte, wurde er verhaftet und in die JVA Bayreuth gebracht.

%STS id="552" %>

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.