Plech
Zeugen gesucht

Steinewerfer auf der A9? Eigroße Kieselsteine fliegen auf Autos

Große Kieselsteine beschädigten am Freitagnachmittag die Scheiben zweier Autor auf der A9. Die Polizei sucht nach Zeugen, die zur betreffenden Zeit an der Stelle vorbeigefahren sind.
Artikel drucken Artikel einbetten
Große Kieselsteine beschädigten am Freitagnachmittag die Scheiben zweier Autor auf der A9. Die Polizei sucht nach Zeugen, die zur betreffenden Zeit an der Stelle vorbeigefahren sind. Symbolbild, Foto: satynek/pixabay.com
Große Kieselsteine beschädigten am Freitagnachmittag die Scheiben zweier Autor auf der A9. Die Polizei sucht nach Zeugen, die zur betreffenden Zeit an der Stelle vorbeigefahren sind. Symbolbild, Foto: satynek/pixabay.com

Am Freitagnachmittag gingen bei der Einsatzzentrale Oberfranken kurz nacheinander gleich zwei Mitteilungen von Verkehrsteilnehmern ein, welche auf der A9 in Fahrtrichtung Bayreuth unterwegs waren. Beide gaben unabhängig voneinander an, dass ihr Fahrzeug im Bereich des PWC Sperbes gegen 16:15 Uhr von einem Stein getroffen wurde.

Den ersten Angaben nach soll es sich möglicherweise um eigroße Kieselsteine gehandelt haben. Verdächtige Personen sind beiden hierbei nicht aufgefallen. An einem Fahrzeug wurde die Windschutzscheibe, am anderen die Heckklappe beschädigt. Zu Unfällen kam es glücklicherweise nicht.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 700 Euro. Die Verkehrspolizei Bayreuth sucht nun nach Zeugen, die zur Sachlage Hinweise geben können oder grob zu jener Zeit Personen nahe der Autobahn oder auf Brücken gesehen haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0921/506-2330 entgegengenommen.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.