Laden...
Mistelbach
Unfall

Schwerer Verkehrsunfall am Montagabend in Franken: Autofahrerin vorerst in Lebensgefahr

Am Montagabend hat sich in Oberfranken ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, seit dem eine Teilnehmerin in Lebensgefahr schwebt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der St2163 im oberfränkischen Landkreis Bayreuth hat sich am Abend ein schwerer Unfall ereignet. Eine Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Foto: Holzheimer/News5
Auf der St2163 im oberfränkischen Landkreis Bayreuth hat sich am Abend ein schwerer Unfall ereignet. Eine Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Foto: Holzheimer/News5

Am Montagabend (27. Januar 2020) hat sich laut Informationen der Polizei Bayreuth-Land ein schwerer Autounfall ereignet. Zwischen Mistelbach (Landkreis Bayreuth) und Geigenreuth kam es zu diesem Vorfall. Eine Frau wurde lebensgefährlich verletzt.

St2163: Frau wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt - Straßensperrung

Eine 48-jährige Fahrzeugführerin, aus dem westlichen Landkreis Bayreuth, geriet zwischen dem Gut Geigenreuth und der Ortschaft Mistelbach mit ihrem Auto aus bislang unbekannten Gründen auf den Gegenfahrbahn und kollidierte hierbei mit dem Auto einer 62 Jahre alten Frau aus Mistelgau. Beide saßen alleine im Fahrzeug.

Die Unfallverursacherin erlitt bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen und wurde ins Klinikum Bayreuth gebracht. Die 62-Jährige blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt.

An beiden Unfallfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zusammen etwa 40.000 Euro. Die Pkw wurden sichergestellt und abgeschleppt, sowie ein Gutachter beauftragt.

Die St2163 musste für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Gut 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Mistelbach, Eckersdorf und Donndorf waren vor Ort.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.