Laden...
Obernsees
Umgekippt

Oberfranken: Trucker fährt Schlangenlinien - und stürzt mit Silo-Laster um

In Mistelgau im Landkreis Bayreuth ist es am frühen Mittwochabend zu einem Unfall gekommen. Ein Lkw geriet von der Fahrbahn und landete im Graben. Der 41-jährige Fahrer wurde dabei verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu einem Lkw-Unfall kam es am Mittwochabend im Landkreis Bayreuth. Ein Laster fuhr in einen Graben und kippte um. Foto: NEWS5 / Holzheimer
Zu einem Lkw-Unfall kam es am Mittwochabend im Landkreis Bayreuth. Ein Laster fuhr in einen Graben und kippte um. Foto: NEWS5 / Holzheimer
+7 Bilder

Lkw-Unfall in Obernsees: Im Landkreis Bayreuth geriet ein Lasterfahrer mit seinem Lkw am frühen Mittwochabend (19. Februar) von der Fahrbahn und landete im Graben. Dabei zog er sich Verletzungen zu. Das berichtet die Polizei gegenüber inFranken.de.

Landkreis Bayreuth: Lkw-Fahrer verliert die Kontrolle - 11.000 Euro Schaden

Gegen 17.00 Uhr verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Lkw. Daraufhin fuhr er rund 35 Meter im Graben entlang, bevor sein Laster auf die Seite kippte . Der 41-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Am Lkw entstand ein Schaden von circa 11.000 Euro. An der Böschung beläuft sich der Schaden auf circa 500 Euro.

Polizei findet Schnapsflasche im Führerhaus

Der Verletzte fuhr einen Silo-Zug: Glücklicherweise befand er sich bereits auf dem Heimweg und hatte nichts mehr geladen. Allerdings fand die Polizei in seinem Führerhaus eine fast leere Schnapsflasche. Zeugen berichteten, dass der 41-Jährige bereits im Voraus in Schlangenlinien gefahren sei.

40 Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehren ergreifen erste Maßnahmen

Zur Sicherung des Unfallortes und zur Umleitung des Verkehrs waren circa 40 Einsatzkräfte vor Ort. Die Feuerwehren aus Obernsees, Truppach-Mengersdorf, Mistelgau und Busbach ergriffen die ersten Maßnahmen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.