Mistelgau
Schwerer Unfall

Motorrad ging in Flammen auf: Ersthelfer retten Mann nach Traktor-Zusammenstoß das Leben in Oberfranken

In Oberfranken ist ein 78-jähriger Motorradfahrer mit einem Traktor zusammengestoßen. Der Mann wurde schwer verletzt, sein Zweirad ging in Flammen auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwerer Motorrad-Unfall in Mistelgau (Oberfranken): Am Samstagmittag krachte ein Motorrad mit einem Traktor zusammen. Der Biker erlitt schwere Verletzungen, sein Motorrad ging in Flammen auf. Foto: NEWS5 / Holzheimer
Schwerer Motorrad-Unfall in Mistelgau (Oberfranken): Am Samstagmittag krachte ein Motorrad mit einem Traktor zusammen. Der Biker erlitt schwere Verletzungen, sein Motorrad ging in Flammen auf. Foto: NEWS5 / Holzheimer
+8 Bilder

Einen Tag nach dem schweren Motorrad-Unfall in Mistelgau im Kreis Bayreuth ist klar: Der Motorradfahrer hatte Glück. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken am Samstagmittag kurz vor 12 Uhr meldete, war auf der Staatsstraße 2185 im Kreis Bayreuth ein schwerer Unfall passiert.

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

In der Gemeinde Mistelgau, ein Dorf mit fast 4.000 Einwohnern, war ein 78–Jähriger Motorradfahrer mit einem Traktor zusammengestoßen. Wie die Polizeidienststelle Bayreuth-Land berichtet, fuhren beide Unfallbeteiligte in Richtung Glashütten.

Als der 78-jährige, aus dem Landkreis Bamberg stammende, Motorradfahrer einige vor ihm fahrende Autos überholte, übersah er vermutlich den nach links abbiegenden Traktor und fuhr diesem in dessen linke Fahrzeugseite. Der Zusammenprall, der sich am Ortsende in Richtung Glashütten ereignet hat, war so schwerwiegend, dass der Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Motorrad fing Feuer

Das Motorrad fing Feuer und flog mit dem Motorradfahrer in den linken Straßengraben. Der Brand wurde von mehreren Personen vor Ort gelöscht. Der Traktorfahrer kam dem Verunfallten ebenfalls zu Hilfe und zog sich hierbei leichte Verbrennungen zu. Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde vom hinzugerufenen Notarzt vor Ort erstversorgt und kam im Anschluss stationär ins Klinikum Bayreuth.

Sein Motorrad, das im Graben landete, ging in Flammen auf. Das bestätigte die Polizei Bayreuth Land auf Anfrage von inFranken.de. Weiter heißt es, sei die Identifikation des Fahrers vorerst nicht möglich gewesen. Das Nummernschild des Fahrzeuges sei durch das Feuer so stark beschädigt worden, dass es nicht mehr zu erkennen war.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Rettungsgasse auf der Autobahn A9 gebildet - Mann nutzt das schamlos aus

Straße am Samstagmittag komplett gesperrt

Das schwer beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insges. 7000 Euro. Die Feuerwehren Mistelgau und Glashütten waren mit insges. 20 Mann vor Ort und regelten u.a. den Verkehr. Zudem wurde das Landratsamt und das Wasserwirtschaftsamt Bayreuth verständigt, da durch den Brand des Motorrades Öl ins dortige Erdreich gelangte.

Lesen Sie bei inFranken.de mehr Nachrichten aus Stadt und Kreis Bayreuth

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.