Kirchenpingarten
Drei Schwerverletzte

Schwerer Unfall in Oberfranken: Vorfahrt missachtet - Autofahrer kracht in Auto von Mutter und Sohn

Bei einem schweren Unfall ist am Freitagmittag ein Opel gegen einen Audi gekracht. Auf einer Kreuzung bei Kirchenpingarten (Kreis Bayreuth) hatte der Fahrer des Opels die Vorfahrt missachtet. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Drei Menschen wurden bei einem Unfall in Oberfranken schwer verletzt. Am Freitagmittag prallte ein Opel bei Kirchenpingarten (Kreis Bayreuth) gegen einen Audi. Foto: NEWS5 / Wellenhöfer
Drei Menschen wurden bei einem Unfall in Oberfranken schwer verletzt. Am Freitagmittag prallte ein Opel bei Kirchenpingarten (Kreis Bayreuth) gegen einen Audi. Foto: NEWS5 / Wellenhöfer
+9 Bilder

Bei Kirchenpingarten (Kreis Bayreuth) ereignete sich am Freitagmittag gegen 12.53 Uhr ein schwerer Unfall. Das berichtet die Polizei inFranken.de. Der Fahrer eines Opels, ein 37-jähriger Mann, wollte mit seinem Auto die Staatsstraße 2177 überqueren. Dabei übersah er wohl einen Audi und missachtete die Vorfahrt.

Der Opel kollidierte mit dem Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in den Graben geschleudert.

Mutter und Sohn in Auto eingeklemmt - Feuerwehr befreit sie

Im Audi saßen eine Mutter (80) und ihr Sohn (53). Sie wurden in ihrem Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Alle drei Unfallbeteiligten erlitten schwere Verletzungen.

Die Einsatzkräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Ein Rettungshubschrauber, drei Krankenwägen, zwei Notärzte sowie 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Staatsstraße blieb für die Zeit der Aufräumarbeiten rund zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.