Bindlach
Arbeitsunfall

Oberfranken: Lkw-Fahrer verliert Bewusstsein - Laster kracht in Baustelle

Am Donnerstag verlor ein Lkw-Fahrer bei der Arbeit sein Bewusstsein und richtete so einen hohen Schaden an. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in ein Krankenhaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im oberfränkischen Bindlach bei Bayreuth musste ein bewusstloser Lkw-Fahrer mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Symbolfoto: pixabay.com
Im oberfränkischen Bindlach bei Bayreuth musste ein bewusstloser Lkw-Fahrer mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Symbolfoto: pixabay.com

Am Donnerstag (27.06.2019) passierte in Bindlach im Landkreis Bayreuth beim Bau eines neuen Kreisels ein schwerer Arbeitsunfall: Laut Polizei verlor der Fahrer eines Lkw, dessen Laster mit Erde beladen war, aus bislang unbekanntem Grund sein Bewusstsein.

Baggerfahrer muss sich in Sicherheit bringen

Der Lkw krachte samt bewusstlosem Fahrer in die Einhausung des Kreisels, die davor frisch errichtet worden war. Anschließend streifte er einen Kettenbagger. Der Fahrer des Baggers konnte sich vorher in Sicherheit bringen und blieb unverletzt.

Der führerlose Lkw blieb schließlich in einer Baugrube stehen. Die Feuerwehr befreite den immer noch bewusstlosen Fahrer aus dem Führerhaus. Zusätzlich lief eine große Menge Diesel aus, berichtet die Feuerwehr inFranken.de.

Auch in Oberfranken: Junge (1) läuft auf Straße: Kind in Franken von Auto erfasst

Hoher Sachschaden durch Arbeitsunfall

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 32.000 Euro.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren