Bayreuth
Unfall

Bayreuther fährt mit zwei Promille vier Autos kaputt

Stark betrunken fuhr ein 41-jähriger Mann auf mehrere Autos in Bayreuth auf. Der Alkoholtest ergab zwei Promille.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stark betrunken fuhr ein 41-jähriger Mann auf mehrere Autos in Bayreuth auf. Der Alkoholtest ergab zwei Promille. Symbolfoto: Christopher Schulz
Stark betrunken fuhr ein 41-jähriger Mann auf mehrere Autos in Bayreuth auf. Der Alkoholtest ergab zwei Promille. Symbolfoto: Christopher Schulz

Mindestens 20.000 EUR Schaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in der letzten Nacht im Bayreuther Stadtteil Burg. Der Unfallverursacher war stark betrunken.

Gegen Mitternacht befuhr ein 40-jähriger Bayreuther mit seinem BMW die Hans-Schäfer-Straße. Wohl aufgrund seiner Alkoholisierung streifte er dabei einen am Straßenrand geparkten Skoda, schob diesen auf einen davor geparkten Seat und diesen wiederum auf ein weiteres Fahrzeug.

Oberfranken: Brand in Gefängnis - Insassen werden verlegt

Anschließend flüchtete der BMW-Fahrer in zunächst unbekannte Richtung. Aufgrund einer Mitteilung fuhr die Polizei die Unfallstelle an und bemerkte im Rahmen der Unfallaufnahme eine Person, die eine leicht blutende Wunde im Gesichtsbereich hatte. Zudem hielt der merklich alkoholisierte Mann einen Fahrzeugschlüssel in der Hand, was den Verdacht nahe legte, dass es sich hierbei um den Unfallflüchtigen handeln könnte.

Die Ermittlungen der Beamte vor Ort bestätigten den Verdacht. Das Fahrzeug des Unfallverursachers konnte mit eindeutigen Unfallspuren in einer nahegelegenen Tiefgarage festgestellt werden.

Ein Atemalkoholtest ergab beim 40-jährigen einen Wert von mehr als zwei Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth brachten die Beamten den Mann zur Feststellung seiner Alkoholisierung zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol sowie Unfallflucht verantworten.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.