Bayreuth
Unfall

Bayreuth: Betrunkener Fahrer flüchtet erst - um dann wieder umzukehren

Nach einem Unfall auf der Carl-Burger-Straße in Bayreuth ergriff der 21-jähriger Fahrer die Flucht. Er kehrte jedoch später reumütig an den Ort des Geschehens zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfall auf der Carl-Bürger-Straße in Bayreuth. Ein alkoholisierter Fahrer missachtet die Vorfahrtsregel und flüchtet. Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa
Unfall auf der Carl-Bürger-Straße in Bayreuth. Ein alkoholisierter Fahrer missachtet die Vorfahrtsregel und flüchtet. Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Ein 21-jähriger Autofahrer nahm auf der Carl-Burger-Straße einem anderen Auto die Vorfahrt. So krachten die beiden Fahrzeuge ineinander. Als der 21-Jährige mitbekommen hatte was passiert war ergriff er schlagartig die Flucht. So schnell, dass es nicht möglich war die Personalien des Unfallverursachers festzustellen. Als die Polizei bereits am Unfallort angekommen war, um die entstandenen Schäden festzustellen, kehrte der junge Erwachsene zurück.

Alkoholisierte Unfallfahrt

Er gestand, dass er die Vorfahrtsregel missachtet hatte. Außerdem stellten die Polizisten schnell fest, dass der Mann offensichtlich alkoholisiert war. Der Fahrer, dem der Mann die Vorfahrt genommen hatte, musste mit dem Verdacht auf einen gebrochenen Unterarm ins Klinikum Bayreuth gebracht werden. Der alkohol- und Verkehrssünder muss sich nun vor Gericht unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 30.000 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.