Plech
Schwerer Unfall

A9 in Oberfranken: Auto rast in Lkw - drei Menschen schwerst verletzt

Auf der A9 in Oberfranken wurden am Donnerstagmorgen drei Menschen verletzt: Ein Auto krachte in einen Lkw. Aktuell ist die Autobahn komplett gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A9 bei Plech ist es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Foto: Holzheimer/NEWS5
Auf der A9 bei Plech ist es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Foto: Holzheimer/NEWS5

Schwerer Unfall auf der A9: Auf der A9 bei Plech (Landkreis Bayreuth) ist es am Donnerstagmorgen (25. April 2019) zu einem schweren Unfall gekommen. Laut Informationen der Polizei, ist dabei ein Auto ungebremst in einen Lkw gekracht. Im Auto saß der 19-jährige Fahrer, sowie sein 26-jähriger Bruder und der 71-jährige Vater aus Oberbayern. Alle drei Insassen wurden schwerst verletzt. Durch den Aufprall wurde bis zum Beifahrersitz total demoliert.

Unfall auf der A9 bei Plech: Hubschrauber bringt Verletzte in Krankenhaus

Alarmierte Rettungskräfte brachten die drei Verletzten in Krankenhäuser. Der Unfall hat sich rund 500 Meter nach der Anschlussstelle Plech ereignet. Die A9 war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Umliegende Feuerwehren waren im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern. In Fahrtrichtung Berlin kam es laut Informationen der Polizei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Staatsanwaltschaft schaltete einen Gutachter ein, der sich die Unfallstelle ansah. Insgesamt entstand ein Schaden von 25.000 Euro.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: A9 in Oberfranken: Auto kracht in Lkw - zwei Verletzte



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.