Gefrees
Zusammenstoß

Schwerer Unfall auf A9: Lkw kollidiert erst mit Warnleitanhänger, dann mit Lkw - Fahrer verletzt

Am Donnerstag kam es auf der A9 zwischen Gefrees und Münchberg-Süd zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer prallte gegen einen Warnleitanhänger.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Unfall mit einem Lkw verursachte auf der auf der A9 zwischen Gefrees und Münchberg-Süd zeitweise eine Vollsperrung. Foto: News5/Fricke
Ein Unfall mit einem Lkw verursachte auf der auf der A9 zwischen Gefrees und Münchberg-Süd zeitweise eine Vollsperrung. Foto: News5/Fricke
+1 Bild

Verkehrsunfall mit Lkw auf der A9 im Landkreis Bayreuth: Am Donnerstag (17. Oktober 2019) kam es auf der A9 zwischen Gefrees und Münchberg-Süd im Landkreis Bayreuth zu einem Unfall. Das teilte die Polizei mit.

Ein Lkw war auf der Autobahn 9 in Richtung Norden unterwegs, als er auf einen Warnleitanhänger auffuhr. Auf Höhe der Betriebsumfahrung bei Fleißnitz hatte die Autobahnmeisterei Münchberg eine Tagesbaustelle eingerichtet und dazu mit einem Warnleitanhänger den Standstreifen und die rechte Fahrspur gesperrt. Der 45-jährige Fahrer des Lkw erkannte trotz entsprechender Vorwarnung die Sperrung seines Fahrstreifens zu spät. Erst im letzten Moment lenkte er nach links, um auszuweichen. Er kollidierte zunächst mit dem Anhänger und unmittelbar darauf auch mit dem vorgespannten Lkw der Autobahnmeisterei.

Lkw-Fahrer trotz schwerem Unfall nur leicht verletzt

Schwer beschädigt kam der Lkw an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Die Fahrerkabine war auf der rechten Seite stark eingedrückt, das Dach nach unten gezogen. Die rechte Fahrertür wurde herausgerissen und blieb an der Ladefläche des Lkw der Autobahnmeisterei hängen. Am Anhänger entstand Totalschaden. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Trotz der massiven Schäden an seinem Lkw erlitt der Fahrer nur leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Münchberg gebracht. Der alarmierte Rettungshubschrauber wurde nicht mehr benötigt.

Sperrungen auf der A9 teilweise wieder aufgehoben

Zeitweise war die A9 komplett gesperrt, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte. Mittlerweile seien aber wieder zwei Spuren befahrbar. Auch ein Abschleppdienst ist am Nachmittag noch vor Ort.

Nur zwei Tage zuvor ereignete sich auf der A7 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer übersah ein Stauende und krachte in einen Autotransporter.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.