Bayreuth
Fußball-Regionalliga

SpVgg Bayreuth überzeugt beim "kleinen Club"

Ein sehenswertes Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg II und der SpVgg Bayreuth endete ohne Sieger.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foul vom Nbger Mike Scharwath der hier tobias Weber zu Fall bringt
Foul vom Nbger Mike Scharwath der hier tobias Weber zu Fall bringt
+8 Bilder

Zufrieden fuhren die Fußballer der SpVgg Bayreuth vom Derby beim 1. FC Nürnberg II nach Hause zurück. Denn in einem fußballerisch auf höchstem Regionalliganiveau stehenden Kick holten die Altstädter immerhin einen Zähler bei der Zweitliga-Reserve.

Die Gäste agierten sofort mit Pressing, erzwangen dadurch Nürnberger Fehler und hätten schnell in Führung gehen können. Ex-Clubkicker Ivan Knezevic scheiterte aber zwei Mal an FCN-Keeper Jonas Wendlinger (2.), der auch nach einem Schuss von Christoph Fenninger goldrichtig stand (9.). Nur langsam konnten sich die Clubber aus der Umklammerung befreien. Vor den Augen von FCN-Chefcoach Damir Canadi und vieler Nürnberger und Bayreuther Fußballdenkmäler - neben Scout Dieter Nüssing die Altstars "Steff" Reisch, Horst Leupold, "Charly" Zapf, Christian Rother, Adi Ruff, Reinhard Brendel, Lothar Wolf, Andreas Wolf und Dieter Eckstein - übernahmen die "Rot-Schwarzen" allmählich das Kommando und kamen ihrerseits zu starken Situationen. Die größte Chance hatte jedoch der Bayreuther Ivan Knezevic, der nur den Pfosten traf (32.).

Auch nach der Pause hielt Bayreuth die technisch starken Nürnberger im Zaum. Sehr zur Freude von Timo Rost: "Was wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, war schon sehr, sehr stark." Dennoch gerieten die Gäste in Rückstand. Sechs Minuten nach Wiederbeginn war es Torjäger Philipp Harlaß, der das 1:0 besorgte. Nur fünf Minuten später machte es ihm sein Gegenüber Anton Makarenko nach. Auch der mit sechs Treffern erfolgreichste Bayreuther Torschütze netzte im Nachsetzen ein und sorgte für einen am Ende hochverdienten Punktgewinn. Der neben Patrick Weimar stärkste Altstädter, Alexander Piller, hatte kurz vor dem Ende sogar noch den Siegtreffer auf dem Schlappen, verzog aber knapp.

1. FC Nürnberg II - SpVgg Bayreuth 1:1 (0:0) 1. FC Nürnberg II: Wendlinger - Kraulich, Celebi, Suver, Scharwath (74. Heinze), Schimmel, Harlaß, Piwernetz, Stoßberger (80. Zietsch), Palacios (70. Ardestani), Heußer. SpVgg Bayreuth: Kolbe - Messingschlager, Weber, Golla (60. Marinkovic), Piller, Wolf, Weimar, Makarenko (60. Kracun), Schwarz, Knezevic, Fenninger (77. Schiller).

Tore: 1:0 Harlaß (50.), 1:1 Makarenko (56.). - SR: Riedel (Horgau). - Zuschauer: 422.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren