Bayreuth
Fußball

SpVgg Bayreuth startet in die Vorbereitung

Am Donnerstag beginnt die Vorbereitung der SpVgg Bayreuth auf die kommende Regionalliga-Saison. Auch Probespieler sind dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Noch ist der Kader der SpVgg Bayreuth dünn. Patrick Weimar, der sich hier über die erfolgreiche Relegation freut, wird wohl bleiben.  Foto: Mularczyk/Archiv
Noch ist der Kader der SpVgg Bayreuth dünn. Patrick Weimar, der sich hier über die erfolgreiche Relegation freut, wird wohl bleiben. Foto: Mularczyk/Archiv
Gerade einmal 17 Tage nach dem Klassenerhalt über die Relegation steht für die SpVgg Bayreuth heute in Heinersreuth der Start der Vorbereitung zur kommenden Regionalligasaison an. Zudem hat die SpVgg fünf Testspiele angesetzt. Ob das Team um Trainer Joe Albersinger regulär am 13. Juli oder erst am 20. Juli in die Saison startet, ist noch offen: Der Verein hat beim Verband beantragt, wegen der Relegation später in die Saison zu starten.

Dies hätte zwar zur Folge, dass man eine "englische Woche" mehr spielen müsste, "aber wir haben lieber ein paar Tage mehr Zeit in der Vorbereitung, immerhin ist unsere Sommerpause kürzer als bei den anderen Teams", sagt der sportliche Leiter der SpVgg, Wolfgang Mahr, der allerdings erst nach der Ligatagung Ende Juni Gewissheit haben wird.


Keine Optimalbedingungen

Die erste Trainingseinheit steht heute um 18 Uhr auf dem Gelände des SV Heinersreuth an. Mit dabei sein werden neben den elf Spielern, die bereits über einen Vertrag für die kommende Saison verfügen, auch die übrigen Spieler des letztjährigen Kaders, mit denen noch Gespräche laufen, sowie mehrere Probespieler - und auch schon die ersten Neuzugänge. "Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Zusammenstellung des Kaders", sagt Albersinger. "Wir haben uns zwar schon während der gesamten Rückrunde mit der kommenden Saison auseinandergesetzt, konkret planen konnten wir aber natürlich erst ab dem Zeitpunkt, als der Klassenerhalt feststand. Optimalbedingungen sind das sicher nicht."

Doch trotz der nicht einfachen Vorbereitung freut sich Albersinger auf den Start und übt sich in Zuversicht: "Ich freue mich, dass wir jetzt wieder loslegen! Ein guter Teil der Mannschaft steht ja bereits und wir können zudem potenzielle Neuzugänge testen." Ende Juni soll der Kader zu großen Teilen stehen, "und dann werden wir zum Start der Saison auch eine gute Mannschaft haben, die Spiele gewinnen kann."


Erstes Testspiel gegen Bayern Hof

Das erste der fünf bisher angesetzten Testspiele ist das Halbfinale im "Exner-Cup" in Selbitz am 23. Juni (15 Uhr). Dort trifft die Altstadt zunächst auf ihren oberfränkischen Rivalen SpVgg Bayern Hof (Bayernliga). Danach geht es entweder im Spiel um Platz 3 gegen den Ligakonkurrenten FC Nürnberg II oder im Finale gegen die SpVgg Selbitz (Landesliga), eine Woche später dann gegen den Drittligisten Würzburger Kickers. Außerdem sind noch Spiele gegen die DJK Eggolsheim (Kreisklasse) und die SpVgg Weiden (Landesliga) angesetzt. Für den Fall, dass der Ligaauftakt nach hinten verschoben wird, wollen die Altstädter zudem ein weiteres Testspiel gegen einen anspruchsvollen Gegner organisieren. "Da kann es dann durchaus gegen einen Drittligisten gehen", kündigt Albersinger an. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren