Bayreuth
Basketball

Medi Bayreuth kämpft um Einzug ins Champions-League-Viertelfinale

Mit fünf Punkten Vorsprung geht Medi ins Achtelfinal-Rückspiel gegen Besiktas Istanbul.
Artikel drucken Artikel einbetten
Medi-Guard John Cox war trotz doppelten Nasenbeinbruchs gegen Braunschweig bereits 13 Minuten im Einsatz und will auch in Istanbul antreten.  Foto: Peter Mularczyk
Medi-Guard John Cox war trotz doppelten Nasenbeinbruchs gegen Braunschweig bereits 13 Minuten im Einsatz und will auch in Istanbul antreten. Foto: Peter Mularczyk
Zum Achtelfinal-Rückspiel der Basketball Champions League (BCL) tritt Medi Bayreuth heute beim türkischen Traditiosnverein Besiktas Istanbul an (18 Uhr). Im Hinspiel in der vergangenen Woche haben sich die Bayreuther überraschend einen 5-Punkte-Vorsprung erkämpft. Nun wollen sie mit einem weiteren Sieg den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen.


Champions League, Achtelfinale

Besiktas Istanbul -
Medi Bayreuth

"Wir spielen noch einmal in Istanbul, und in Istanbul wird alles anders sein", gab sich Besiktas-Trainer Ufuk Sarica am vergangenen Mittwoch nach der überraschenden 79:84-Niederlage in Bayreuth kämpferisch.

Dabei hofft der Trainer des Tabellendritten der ersten türkischen Liga auf Jon Diebler. Der US-Forward hat wegen eines grippalen Infekts im Hinspiel nicht mitwirken können, ist aber mittlerweile genesen und soll für noch mehr Gefahr auf den Außenpositionen sorgen.
Mit durschnittlich über zwölf Punkten pro Spiel ist Diebler drittbester Werfer bei Besiktas in der laufenden Saison, hinter seinen beiden Landsleuten Josh Adams und DJ Strawberry.
"Unsere volle Konzentration gilt ab sofort dem Spiel in Istanbul. Wir haben bislang nur die erste Halbzeit gewonnen", sagte Medi-Trainer Raoul Korner unmittelbar nach dem souveränen Heimsieg am zurückliegenden Freitagabend gegen die Basketball Löwen Braunschweig und legt damit den Fokus auf die schwere Auswärtshürde.

Sollte Medi gewinnen (oder mit weniger als fünf Punkten Differenz verlieren), treffen die Bayreuther Basketballer im Viertelfinale auf die Riesen Ludwigsburg oder die Baskets Oldenburg - wobei nach dem 88:63-Erfolg der Ludwigsburger im Hinspiel ein Aufeinandertreffen mit den Riesen wahrscheinlicher ist.

Die Bayreuther treten komplett an. John Cox kam nach seinem doppelten Nasenbeinbruch gegen Braunschweig - mit Gesichtsmaske ausgestattet - bereits wieder knapp 13 Minuten zum Einsatz und steht Korner auch in Istanbul zur Verfügung. Eine gute Nachricht, denn das Erfolgsrezept im Hinspiel war eine konstante Teamleistung.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren