Bayreuth
Eishockey

Bayreuth Tigers verpflichten Verteidiger mit viel Erfahrung

Die Bayreuth Tigers verpflichten Defensivspezialist Henry Martens für die kommende Saison in der DEL2.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der vergangenen Saison Gegner, jetzt in einem Team: Der Ex-Heilbronner Henry Martens (links) spielt künftig mit Michal Bartosch für die Bayreuth Tigers.  Foto: Peter Mularczyk
In der vergangenen Saison Gegner, jetzt in einem Team: Der Ex-Heilbronner Henry Martens (links) spielt künftig mit Michal Bartosch für die Bayreuth Tigers. Foto: Peter Mularczyk
Die Bayreuth Tigers haben mit der Verpflichtung eines weiteren Verteidigers ihre Kaderplanungen im Abwehrbereich vorerst abgeschlossen. Mit Henry Martens - er kommt von DEL2-Konkurrent Heilbronner Falken und hat einen Einjahresvertrag unterschrieben - hat der Zweitligist aus Bayreuth sieben Abwehrspieler im Team.

"Mit Henry konnten wir einen körperlich starken und erfahrenen Verteidiger nach Bayreuth holen, der unserer Hintermannschaft eine gewisse Stabilität verleihen wird und sehr gut in unsere Abwehrreihen passt", wird Tigers-Trainer Petri Kujala in einer Mitteilung zitiert.


246 Einsätze in der DEL

Erfahrung hat der 31-jährige Martens nicht nur in der zweiten Liga gesammelt, er kommt in seiner Karriere auch auf 246 Einsätze in der DEL. Unter anderem stand er für die Kölner Haie, die Iserlohn Roosters , die Nürnberg Ice Tigers und die Düsseldorfer EG in der höchsten deutschen Spielklasse auf dem Eis. Allerdings sammelte er in dieser Zeit nur zwölf Scorerpunkte (5 Treffer, 7 Vorlagen). Martens hat seine Qualitäten demnach vor allem in der Abwehr und schaltete sich eher weniger in die Offensive ein. "Ich sehe mich als defensiven, konstanten Verteidiger, der - wenn es sein muss - auch die körperliche Komponente ins Spiel bringen kann", beschreibt der 31-Jährige seinen Spielstil.

Martens begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften der Kölner Haie, von dort führte ihn sein Weg in die DEL. In den vergangenen fünf Spielzeiten war der 1,93 Meter große und 93 Kilogramm schwere Verteidiger in der DEL2 aktiv. Für die Bietigheim Steelers, die Löwen Frankfurt und zuletzt die Heilbronner Falken machte er insgesamt 303 Spiele (17 Treffer, 54 Vorlagen).

In seiner Karriere traf er bereits auf einige seiner künftigen Bayreuther Teamkollegen. "Mit Martin Heider habe ich in Dresden zusammengespielt", sagt Martens. "Mark Heatley und ich treffen uns nun schon zum dritten Mal." Mit ihm hat er in Bietigheim und Heilbronn zusammengespielt. Zudem gibt sich Martens selbstbewusst: "Das Ziel muss eigentlich immer sein, die Play-offs oder Pre-Play-offs zu erreichen. Wenn alles passt, ist das auch möglich. Ich will der Mannschaft so gut es geht helfen, damit das Mannschaftsziel erreicht werden kann."


Neues Vorbereitungsprogramm

Da nun klar ist, dass Bayreuth als Nachrücker in der DEL2 an den Start gehen, mussten sie ihr Vorbereitungsprogramm umgestalten. Durch den Saisonbeginn am 14. September entfallen die geplanten Testspiele am 14. und 15. September. Auch das Spiel gegen die Harzer Falken ist abgesagt.

Im Folgenden das komplette Vorbereitungsprogramm:
17. bis 19. August: Teilnahme am Wurmberg Cup in Braunlage. Neben den Tigers spielen dort die Kassel Huskies, Löwen Frankfurt und die Heilbronner Falken.
24. August (20 Uhr): Eispiraten Crimmitschau - Tigers;
1. September (17 Uhr): Tigers - Eisbären Regensburg
6. September (20 Uhr): Tigers - Icefighters Leipzig
9. September (18.30 Uhr): Eisbären Regensburg - Bayreuth Tigers. red


Der bisherige Kader der Bayreuth Tigers

Tor: Brett Jaeger, Timo Herden (beide neu)
Abwehr: Simon Mayr, Marvin Walz, Gustav Veisert, Henry Martens (alle neu), Felix Linden, Jozef Potac, Martin Heider,
Sturm: Arnoldas Bosas, Tim Richter, Mark Heatley, Kevin Kunz, Benjamin Kronawitter (alle neu), Timo Gams, Michal Bartosch, Ivan Kolozvary, Sebastian Busch.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren