Bayreuth
Fußball-Regionalliga Bayern

Altstädter gehen im Frankenderby baden

Die Unterfranken behielten im Derby gegen die Oberfranken die Oberhand. 4:0 fertigte der FC Schweinfurt im Duell der Ex-Zweitligisten vor 2200 Zuschauern die SpVgg Bayreuth ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bayreuther Johannes Golla verursacht hier gegen Marco Fritscher einen Elfmeter und sah kurz vor Schluss Gelb-Rot. Foto: Hübner
Der Bayreuther Johannes Golla verursacht hier gegen Marco Fritscher einen Elfmeter und sah kurz vor Schluss Gelb-Rot. Foto: Hübner
+6 Bilder
Nichts wurde es mit der erhofften Überraschung für die SpVgg Bayreuth: Im Frankenderby beim Liga-Topfavoriten FC Schweinfurt 05 gingen die Altstädter mit 0:4 baden und bleiben nach zwei Saisonspielen in der Fußball-Regionalliga Bayern punkt- und tolros. Zu allem Übel sah auch noch Johannes Golla Gelb-Rot.
Personell stellte Trainer Josef Albersinger wenig überraschend um: Für Laurin Michaelis und Marcel Schiller rückten Patrick Weimar und Chris Wolf in die Startformation, taktisch stellte der Coach um auf ein 4-3-3 mit Coleman, Fenninger und Knezevic an vorderster Front. Allein es half nichts: Schon nach drei Minuten gingen die "Schnüdel" durch Niklas Görtler, der nach überstandener Verletzungspause überraschend startete, in Führung.
Der Treffer spielte den Unterfranken in die Karten, doch die neuformierte Altstädter Truppe hielt wacker dagegen. Ivan Knezevic hatte nach 20 Minuten den Ausgleich auf dem Schlappen, scheiterte aber am stark reagierenden Alexander Eiban im Schweinfurter Kasten.
Besser machte es auf der Gegenseite Christopher Kracun: Der ehemalige Fürther, vor zwei Jahren schon fast bei den Altstädtern gelandet, zog aus der zweiten Reihe ab, und das Leder schlug unhaltbar im Winkel ein. Die "Schnüdel" behielten nach diesem Treffer das Heft stets in ihren Händen gegen eine Bayreuther Truppe, die mit Patrick Weimar verletzungsbedingt einen ihrer erfahreneren Akteure schon vor der Pause verlor.
Mit Matthias Strohmaiers Treffer nach nur zehn Minuten der zweiten Halbzeit erlahmte der Altstädter Widerstand zusehends, Keeper Sebastian Kolbe verhinderte eine höhere Niederlage. Den Endstand besorgte Adam Jabiri, der nach einem Foul von Johannes Golla an Fritscher vom Elfmeterpunkt traf - bitter für die Bayreuther: Neben Weimar wird am Wochenende auch Golla fehlen, der sich kurz vor Schluss noch die Ampelkarte abholte.

FC Schweinfurt 05 -
SpVgg Bayreuth 4:0 (2:0)
FC Schweinfurt 05: Eiban - Strohmaier, Messingschlager, Kleineheismann, Lo Scrudato, Krautschneider (63. Fritscher), Piller, Kracun, Jelisic, Görtler (76. Schorn), Jabiri (70. Maderer).
SpVgg Bayreuth: Kolbe - Golla, Dengler, Weber (61. Kiakos), Weimar (41. Michaelis) - Götzendörfer, Wolf, Schwarz - Coleman (78. Schiller), Fenninger, Knezevic.
Tore: 1:0 Görtler (3.), 2:0 Kracun (26.), 3:0 Strohmaier (55.), 4:0 Jabiri (67./Foulelfmeter). - SR: Badstübner (Windsbach). - Zuschauer: 2217. - Gelb-Rot: -/Golla (89.).


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren