Bayreuth
Eishockey

EHC Bayreuth ist Tabellenführung wieder los

Der EHC Bayreuth durfte sich nach dem 3:2-Sieg gegen den EC Peiting nur kurz an der Tabellenspitze der Eishockey-Oberliga Süd sonnen. Nach der 3:4-(2:0, 0:4, 1:0)-Niederlage in Deggendorf liegen die Tigers nun punktgleich mit Selb auf dem 3. Rang hinter dem ebenfalls punktgleichen Spitzenduo aus Regensburg und Freiburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Deggendorf — In Deggendorf schien sich die Erfolgsserie der Tigers zunächst fortsetzen zu können. Nach Treffern von Andreas Geigenmüller und Daniel Sevo gingen die Bayreuther mit einer 2:0-Führung in die erste Drittelpause. Ein höherer Vorsprung wäre durchaus drin gewesen.
Doch die Oberfranken verschliefen das Mitteldrittel komplett. Die Tigers leisteten sich einige grobe individuelle Fehler wie Stockfehler bei der Scheibenkontrolle oder im Spielaufbau. Dies nutzte der DSC zu schnellen Gegenzügen und Torabschlüssen. Gleich vier Mal schlug es in dieser Phase im Gehäuse der Bayreuther ein.
Der Anschlusstreffer durch Förderlizenzspieler Roberto Geiseler, Leihgabe des EC Weißwasser, war im Schlussabschnitt nicht mehr als Ergebniskosmetik. Denn die Bayreuther konnten ihre Überlegenheit und die daraus resultierenden Chancen nicht zum Ausgleich nutzen.
Der starke Agricola im Deggendofer Tor ließ mit gleich mehreren Prachtparaden nichts mehr zu.
Am Freitag empfangen die Schützlinge von Trainer Sergej Waßmiller den EHC Klostersee, zwei Tage darauf gastieren sie im Derby bei den Selber Wölfen.


Deggendorfer SC - EHC Bayreuth 4:3 (0:2; 4:0; 0:1)
Tore: 0:1 (5.) Geigenmüller; 0:2 (8.) Sevo; 1:2 (26.) Frank; 2:2 (29.) Gulda; 3:2 (32.) Litesov; 4:2 (36.) Möhle; 4:3 (46.) Geiseler. - Zuschauer: 663. - Strafminuten: 4/14. bis
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren