Plech
Ermittlungen

Ausgebrannter Transporter in Oberfranken gefunden - Kripo hat 4 Fragen an Bevölkerung

Nach einem Fund eines ausgebrannten Transporters bei Plech (Kreis Bayreuth) hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zeuge fand das Fahrzeug am Donnerstagmorgen nahe dem Klärbecken, vermutlich war es gestohlen worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein ausgebrannter, vermutlich gestohlener Transporter wurde bei Plech gefunden. Die Polizei ermittelt. Symbolbild: Stadtgeschehen-Luebeck/pixabay
Ein ausgebrannter, vermutlich gestohlener Transporter wurde bei Plech gefunden. Die Polizei ermittelt. Symbolbild: Stadtgeschehen-Luebeck/pixabay

Ein offenbar gestohlenes Fahrzeug ist nahe dem Klärbecken bei Plech (Kreis Bayreuth) komplett ausgebrannt. Das berichtet die Polizei. Am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr hatte ein Zeuge den weißen Ford-Transporter mit Kennzeichen aus Altötting entdeckt und die Polizei gerufen. An dem mehr als 15 Jahre alten Fahrzeug entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Die Kriminalpolizei Bayreuth übernahm die weiteren Ermittlungen. Erste Erkenntnisse der Kriminalbeamten ergaben, dass der Transporter vorher entwendet und bei Plech abgestellt worden war. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Kripo Bayreuth bittet um Mithilfe

Die Kriminalbeamten fragen:

  • Wem ist der abgestellte weiße Transporter bei der Kläranlage ebenfalls aufgefallen?
  • Wer hat den Brand des Fahrzeuges bemerkt?
  • Wer kann Hinweise zur Brandursache geben?
  • Wer kann sonst Hinweise zu Personen und/oder Fahrzeugen geben, die sich bei dem Kastenwagen aufgehalten haben?

 

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth zu melden.

Weitere Nachrichten aus Bayreuth lesen Sie hier.

 

 

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.