Bayreuth
Wellness

Neues Dampfbad in Bayreuth: Lohengrin Therme öffnet wieder am Donnerstag

Besucher der Lohengrin Therme in Bayreuth dürfen sich auf eine Neuerung freuen. Am Donnerstag (4.07.2019) öffnet die Therme wieder mit neuem Dampfbad. Die Arbeiten daran werden aber voraussichtlich erst am 19. Juli abgeschlossen sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Optik des neuen Dampfbades ist bereits zu erahnen. Foto: Stadtwerke Bayreuth
Die Optik des neuen Dampfbades ist bereits zu erahnen. Foto: Stadtwerke Bayreuth

Die Bayreuther Lohengrin Therme hat ein neues Dampfbad. Am Donnerstag, den 4. Juli, öffnet die Therme wieder für Besucher.

Neues Dampfbad voraussichtlich am 19. Juli fertig

In den vergangenen zwei Wochen hatten die Mitarbeiter derLohengrin Therme viel zu tun. Denn neben dem neuen Dampfbad stand der jährliche Technik-Check an. Unter anderem wurden eine neue Lautsprecheranlage sowie eine Brandmeldezentrale installiert.

Arbeiten, von denen die Thermenbesucher nichts sehen werden - ganz im Gegensatz zum neuen Dampfbad. Die Abbrucharbeiten des alten Dampfbades begannen bereits vor zwei Monaten. Meistens wurde nachts gearbeitet. "Immerhin ist das unser Nacktbereich, da können wir nicht einfach nach Belieben rein", erklärt für Mario Schmitt, stellvertretender Leiter der Therme. Während der vergangenen Tage wurde die Kabine des neuen Dampfbades gestellt. Alle Arbeiten daran sind voraussichtlich am 19. Juli abgeschlossen.

Franken hat viele schöne Thermen zu bieten: Diese 10 Thermen sollten Sie kennen.

Ausgeklügelte Brandmeldezentrale

Mit der größte Punkt des diesjährigen Checks sei die Brandmeldezentrale gewesen, erklärt Harald Schmidt, Bäderleiter bei den Stadtwerken Bayreuth. Die Brandmeldezentrale ist mit den 360 Rauchmeldern in der Therme vernetzt - löst einer aus, ruft das System automatisch die Feuerwehr.

Des Weiteren wurde außerhalb des Gebäudes ein Feuerwehrinformationszentrum errichtet, ergänzt Mario Schmitt. "In diesem Metallkasten befindet sich ein Feuerwehranzeige-Tableau für die Einsatzkräfte. Somit besteht die Möglichkeit, sich außerhalb des Gefahrenbereiches zu informieren, welcher Rauchmelder ausgelöst hat. Weiterhin kann sie Durchsagen über die Lautsprecheranlage anstoßen und selbstverständlich gibt es dort die Wegbeschreibungen in Form der Laufkarten zum ausgelösten Rauchmelder."

Lautsprecheranlage erneuert

Neben Dampfbad und Brandmeldezentrale haben die Stadtwerke auch die Lautsprecheranlage erneuert. Kostenpunkt für diese Projekte: 195.000 Euro. "Wie jedes Jahr war der Terminplan für die Revision proppenvoll, aber ich bin froh, dass wir es geschafft haben und unsere Therme für die Badegäste am kommenden Donnerstag wieder öffnen können", betont Bäderleiter Harald Schmidt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren