Bayreuth
Brandalarm

Nach Feueralarm im Bayreuther Rotmaincenter-Parkhaus: Polizei findet Drogen statt Brand

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei in Bayreuth beschäftigt gewesen: Im Parkhaus des Rotmaincenters wurde der Feueralarm ausgelöst. Statt eines Brands fanden die Beamten Drogen bei einem 22-Jährigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Bayreuther Polizei wegen eines Feueralarms im Parkhaus des Rotmaincenters ausrücken musste, fanden die Beamten Drogen bei einem Mann. Symbolfoto: rs
Nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Bayreuther Polizei wegen eines Feueralarms im Parkhaus des Rotmaincenters ausrücken musste, fanden die Beamten Drogen bei einem Mann. Symbolfoto: rs

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (09./10. November) wurden die Polizei und ein Löschzug der Feuerwehr Bayreuth in das Parkhaus des Rotmaincenters gerufen, da dort der Feueralarm auslöste. Einen Brand fanden die Polizisten nicht, dafür konnten sie Drogen sicherstellen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Bayreuth: Einsatzkräfte rücken aus - Grund für Feueralarm ist jedoch kein Brand

Gegen 0.00 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus. Es wurde festgestellt, dass insgesamt sechs Brandmelder durch unbekannte Täter eingeschlagen wurden. Gebrannt hatte es glücklicherweise nicht.

Polizisten suchen Parkhaus ab - und finden junge Männer mit Drogen

Während die Beamten das Parkhaus absuchten, entdeckten sie auf einem der Parkdecks zwei 22-jährige Männer, die beim Erblicken der Polizisten flüchteten. Der Grund dafür war schnell klar: Einer der Männer warf eine Dose mit zwei Joints weg, die offensichtlich gerade geraucht werden sollten. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Bezüglich der eingeschlagenen Brandmelder ermittelt die PI Bayreuth-Stadt wegen Missbrauch von Notrufen.

Mit Gewalt und Einschüchterung: Sind rechte Bürgerwehren eine Gefahr in Deutschland? Die Bundesregierung bezieht Stellung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.