Wunsiedel im Fichtelgebirge
Unfall

Herabstürzende Betonplatten töten Bauarbeiter

Tödliche Verletzungen erlitt am Mittwochnachmittag ein 30-jähriger Bauarbeiter bei einem tragischen Arbeitsunfall in Wunsiedel. Der Mann aus dem Landkreis Neuenmarkt in der Oberpfalz wurde unter tonnenschweren Betonplatten begraben und war offensichtlich sofort tot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto
Symbolfoto
Gegen 13.30 Uhr war der 30-Jährige zusammen mit seinen Arbeitskollegen damit
beschäftigt, einen Standkran auf einer Baustelle in der Doktor-Hans-Bunte-Straße zu errichten.

Aus bislang nicht geklärten Gründen rutschten beim Aufbau des Kranes mehrere Betonplatten vom Arbeitsgerät und erfassten den auf der Ladefläche eines Lastwagens stehenden Arbeiter. Die tonnenschweren Platten, die als Gegengewicht des Kranes dienen, begruben den 30-Jährigen und zwei Baustellenfahrzeuge unter sich.

Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Wie es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte, prüft derzeit das Fachkommissariat der Kripo Hof zusammen mit der Staatsanwaltschaft und dem Gewerbeaufsichtsamt. pol

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.