Speichersdorf
Harte Landung

Fallschirmsprung geht katastrophal schief: Zwei Schwerverletzte in Oberfranken - Rettungshubschrauber vor Ort

Dieser Fallschirmsprung missglückte katastrophal: Bei einer harten Landung wurden am Sonntag zwei Männer im Kreis Bayreuth schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein missglückter Fallschirmsprung forderte am Sonntag zwei Schwerverletzte im Kreis Bayreuth. Die Ursache ist unklar. Symbolfoto: Rafael Yaghobzadeh/AP/dpa
Ein missglückter Fallschirmsprung forderte am Sonntag zwei Schwerverletzte im Kreis Bayreuth. Die Ursache ist unklar. Symbolfoto: Rafael Yaghobzadeh/AP/dpa

Schwere Verletzungen erlitten am Nachmittag des Pfingstsonntages zwei Männer bei einem Tandem-Fallschirmsprung am Speichersdorfer Flugplatz. Das berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken.

Die beiden Männer im Alter von 38 und 59 Jahren waren gegen 14 Uhr zusammen von einem Flugzeug aus an einem Fallschirm über Speichersdorf abgesprungen. Bei der Landung am dortigen Flugplatz prallten beide aus bislang nicht geklärter Ursache hart am Boden auf und verletzten sich schwer.

Ein Rettungshubschrauber und der Rettungsdienst brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zu dem Flugunfall hat die Kriminalpolizei Bayreuth übernommen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.