Hof an der Saale
Polizeibericht

Einbrüche in Apotheke und Kirche in Hof wurden geklärt

Der Einbrecher, der Mitte April in eine Apotheke und in die Marienkirche in Hof einbrach, konnte nun gefasst werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Die beiden Einbrüche in eine Apotheke und in die Marienkirche im Hofer Stadtgebiet von Mitte April diesen Jahres konnten die Hofer Kriminalbeamten klären. Ein 26-jähriger Mann aus Hof muss sich nun wegen besonders schweren Einbruchdiebstahls strafrechtlich verantworten. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern noch an.



Zwei Einbrüche in einer Nacht


In der Nacht auf den 14. April diesen Jahres verschafften sich die zwei Einbrecher gewaltsam über die Hintereingangstüre Zugang zur Marienkirche in der Lorenzstraße. Nachdem sie in der Sakristei Schränke durchwühlt hatten, betätigten sie wahrscheinlich versehentlich die Schaltanlage des Glockenspiels und alarmierten so den Pfarrer, der umgehend zur Kirche eilte. Die überraschten Einbrecher mussten ohne Beute flüchten.
In der gleichen Nacht suchten Unbekannte auch eine Apotheke in der Straße "Pfarr" auf und drangen mit Gewalt über die Eingangstüre in das Gebäude ein. Hier erbeuteten die Einbrecher mehrere hundert Euro Bargeld und Medikamente, bevor sie unerkannt verschwanden. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 600 Euro.



Erfolgreicher Spurenabgleich


Bei der umfangreichen Spurensicherung gelang es den Hofer Kriminalbeamten jetzt den entscheidenden Hinweis auf einen der Täter zu finden. Eine hinterlassene Spur der Einbrecher brachte den 26-Jährigen beim Spurenabgleich ins Visier der Ermittler. Konfrontiert mit der erdrückenden Beweislast, räumte der Mann bei den Kriminalbeamten nun beide Einbrüche ein. Außerdem entdeckten die Polizisten in seiner Wohnung entsprechendes Diebesgut.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren