Bayreuth
Tödlicher Radunfall

Nachts in Oberfranken unterwegs: 72-Jähriger stürzt vom Fahrrad - an Ort und Stelle verstorben

Ein Rentner hat eine nächtliche Fahrt mit dem Rad am späten Freitagabend nicht überlebt. Nach einem Sturz in Bayreuth blieb der 72-Jährige reglos liegen und konnte nicht mehr wiederbelebt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein tödlicher Fahrradsturz hat sich am späten Freitagabend in Bayreuth ereignet. Symbolbild: pixabay.com/AndersAndersen
Ein tödlicher Fahrradsturz hat sich am späten Freitagabend in Bayreuth ereignet. Symbolbild: pixabay.com/AndersAndersen

Ein 72-jähriger Radfahrer, der Freitagnacht leblos neben seinem Fahrrad gefunden wurde, ist trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche am Unfallort verstorben. Wie die Einsatzzentrale Oberfranken der Polizei berichtet, fuhr der Bayreuther mit seinem Herrenrad gegen 22.30 Uhr auf der Furtwängler Straße, von Bindlach kommend, stadteinwärts.

Rentner stürzt mit dem Rad in Bayreuth: vergebliche Reanimationsversuche von Anwohnern, Polizei und Notarzt

Aus noch unbekannten Gründen kam der ältere Herr mit seinem Fahrrad an der Stadtgrenze zu Fall und blieb leblos liegen. Anwohner, eine Polizeistreife des Einsatzzuges Bayreuth und ein Notarzt reanimierten den Radfahrer sofort. Alle Bemühungen waren vergebens. Der 72-Jährige starb noch am Unfallort.

Vermutlich haben gesundheitliche Probleme zum Tod geführt. Am Fahrrad entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Zu einem schweren Fahrradunfall mit einem Bus kam es am Donnerstag in Kronach. Ein achtjähriger Junge wurde dabei 60 Meter mitgeschleift.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.