Bayreuth
Polizeimeldung

Bayreuther Polizisten angegriffen: Passanten treten, spucken und beleidigen

Gleich zweimal wurden Polizisten in der Nacht von Samstag auf Sonntag angegriffen. Beide Täter müssen in Haft.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Bayreuther Innenstadt wurden Beamten der Polizei gleich zweimal tätlich angegriffen. Symbolfoto: Patrick Seeger dpa
In der Bayreuther Innenstadt wurden Beamten der Polizei gleich zweimal tätlich angegriffen. Symbolfoto: Patrick Seeger dpa

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden Beamte der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt Ziel mehrerer Angriffe. Beamten wurden dabei verletzt, wie die Inspektion Bayreuth-Stadt am Sonntag (31. März) meldet.

Haftbefehl lag vor

Gegen 1 Uhr wurde ein 24-jähriger Bayreuther in der Bayreuther Innenstadt einer Kontrolle unterzogen. Die Polizisten stellten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Als ihm dieser eröffnet wurde, ergriff er die Flucht und konnte erst nach einigen Metern eingeholt werden. Nun griff er unvermittelt einen der Polizisten an und verletzte ihn dabei am Knie. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Im weiteren Verlauf der Nacht wurden die Beamten gegen 3 Uhr zu einer angeblichen Schlägerei in der unteren Fußgängerzone gerufen. Als sie dort eintrafen, lenkten sich die Aggressionen eines 19-jährigen Bayreuthers sofort gegen die Polizisten und er begann, sie zu beschimpfen, zu bespucken und zu bedrohen.

19–Jähriger beschäftigt mehrere Polizisten

Als er daraufhin in Gewahrsam genommen wurde, wehrte er sich nach Leibeskräften, so dass mehrere Beamte notwendig waren, um den jungen Mann, welcher stark alkoholisiert war, unter Kontrolle zu bringen. Auch in diesem Fall wurde ein Beamter leicht verletzt. Der junge Mann bekam im Anschluss die Gelegenheit, sein Gemüt in einer Haftzelle abzukühlen. Auch ihn erwarten entsprechende Anzeigen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.