Bayreuth
Richard-Wagner-Festspiele

Klima-Demo sorgt für Aufsehen: Notarzt kümmert sich um Aktivisten auf Bayreuther Festspielen

Am Donnerstag wurden die Bayreuther Festspiele eröffnet. Neben dem Schaulaufen der Prominenz sorgte eine Demonstration von Klima-Aktivisten im Besucherbereich für Aufsehen: Alle Informationen im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten

Klima-Demonstration am Rande der Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2019: Edmund Stoiber betritt den roten Teppich. Zehn Minuten bevor Regisseur Tobias Kratzers Inszenierung der Wagner-Oper "Tannhäuser" beginnt, befindet sich die Prominenz rund um Angela Merkel, Markus Söder und Jens Spahn längst im Bayreuther Festspielhaus. Plötzlich beginnt eine Gruppe zu singen. Im Zuschauerbereich liegen circa 25 Demonstranten kreuz und quer auf dem Boden. Ihr Anliegen: Arten- und Klimaschutz. Über den Polizeifunk ist zu hören, dass es sich um eine Gruppe von Studenten handelt. Wie die Aktivisten rund 30 Minuten später bestätigen, gehören sie zur weltweiten Bewegung "extinction rebellion". Davon existiert auch ein Ableger im oberfränkischen Bayreuth.

Klima-Demo bei Eröffnung der Wagner-Festspiele in Bayreuth: Polizei greift ein

"Wer soll das ertragen, wer soll das ertragen: Wehrt euch, leistet Widerstand - habt ihr nicht das Sterben längst erkannt?", schallt es aus der Menge. Ein Notarzt des Bayerischen Roten Kreuzes überprüft den Gesundheitszustand der Demonstranten: Offenbar geht es allen Beteiligten trotz der tropischen Temperaturen am frühen Donnerstagnachmittag (25. Juli 2019) gut. Die Polizei ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und kesselt die Demonstranten zügig ein. Als die Gruppe ein Banner der "extinction rebellion"-Bewegung in die Höhe strecken möchte, greifen die Beamten ein - die Versammlung wird aufgelöst.

Trotz Alarmbereitschaft seitens der Polizei bleibt die Szenerie friedlich. Die Personalien der Beteiligten werden aufgenommen, die Demonstration löst sich auf. Abschließend wird eine Demonstrantin deutlich, indem sie die Bayreuther Festspiele angreift: "Wir beschäftigen uns mit unwichtigen Dingen wie den Festspielen, während unsere ganze Lebensgrundlage den Bach runter geht" - die Entschlossenheit in ihrer Stimme erinnert an die "Fridays for Future"-Bewegung, die regelmäßig die deutsche Klimapolitik anprangert.

Bayreuther Festspiele 2019: Merkel und Söder sind da - Doro Bär im pinken Kleid

Am Donnerstagnachmittag wurde das Bayreuther Festspiele mit der Oper "Tannhäuser" und einigen Prominenten auf dem roten Teppich, darunter Politiker, Herzoge und Fürsten eröffnet - alle wichtigen Informationen im Überblick.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren