Bayreuth

Bayreuth: VORTRAG Keine Ruhe nach dem Urteil

Artikel drucken Artikel einbetten

Fr. 26.10.2018, 18:30 Uhr, Black Box im UG

Welche Konsequenzen sind aus dem Urteil im NSU-Prozess zu ziehen und wie kann verhindert werden, dass staatlicherseits und von vielen Medien ein Schlussstrich unter die Causa NSU gezogen wird?

Vortrag und Diskussion mit dem Referenten Friedrich Burschel

Friedrich Burschel ist Referent zum Schwerpunkt Neonazismus und Strukturen/Ideologien der Ungleichwertigkeit bei der Akademie für Politische Bildung der Rosa Luxemburg Stiftung in Berlin. Er war über 5 Jahre akkreditierter Korrespondent des nicht-kommerziellen Lokalsenders Radio Lotte Weimar im NSU-Prozess und ist Mitarbeiter von NSU-Watch (nsu-watch.info). Seine Audio- und Printbeiträge zum Prozess und zum NSU sind auf der RLS-Homepage zu finden.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der Neonazi-Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
VisdP.: Leo Rauh,VVN-BdA BT, Postfach 101210, 95412 Bayreuth

Logos Veranstalter


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Bayreuth


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren