Wie lange der Christbaum nach Weihnachten stehen bleibt, darüber gibt es zwei Meinungen. Der Großteil der Deutschen entsorgt seinen Baum allerdings nach den Heiligen Drei Königen am 6. Januar. Mancherorts steht der Baum aber auch bis zum 2. Februar, wenn in der katholischen Kirche Mariä Lichtmess gefeiert wird. Damit Sie ihren ausgedienten Baum problemlos entsorgen können, haben wir für Sie gecheckt, wo man den Christbaum in Bayreuth am besten loswerden kann.

Stadtbauhof übernimmt die Entsorgung

In Bayreuth kümmert sich der Stadtbauhof um eine kostenlose Entsorgung der Christbäume. Laut Informationen der Stadt Bayreuth erfolgt die Abholung der Christbäume von Montag, 07. Januar bis Freitag, 11. Januar parallel zur Abholung der Restmülltonne.

Sie können die Bäume einfach neben Ihrer Restmülltonne bereitstellen. Allerdings müssen Sie beachten, das die Christbäume komplett abgeschmückt sein müssen, damit sie mitgenommen werden. So wird eine umweltgerechte Verwertung der ausgedienten Bäume ermöglicht. Ausgeschlossen von der städtischen Sammlung der alten Christbäume sind in Bayreuth die Stadtteile

  • St. Johannis bis Eremitenhof/ Bahnlinie
  • Laineck
  • Aichig/ Grunau (einschließlich Eichelberg, Meyernreuth)
  • Oberkonnersreuth/ Storchennest

In diesen Stadtteilen erfolgt die Abholung am Samstag, 12. Januar 2019 durch private Initiativen.

Mehr Informationen erhalten Sie bei der Abfallberatung des Stadtbauhofs unter der Telefonnummer 0921/251844.