Laden...
Straas
Unfall

Verfolgungsjagd auf A9 endet in Vorgarten in Münchberg

Nach einer Verfolgungsjagd auf der A9 ist ein Autodieb mit seiner Beute in einem Vorgarten in Straas (Münchberg) gelandet. Der Mann floh zu Fuß weiter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einer Verfolgungsjagd auf der A9 ist ein Auto in einem Vorgarten in Straas (Münchberg) gelandet. Der Fahrer floh zu Fuß weiter. Foto: NEWS5 / Fricke
Nach einer Verfolgungsjagd auf der A9 ist ein Auto in einem Vorgarten in Straas (Münchberg) gelandet. Der Fahrer floh zu Fuß weiter. Foto: NEWS5 / Fricke
Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wurde am Samstag gegen 21.15 Uhr auf der A9 ein Auto auffällig. Der Wagen entpuppte sich als gestohlener Porsche Cayenne, der im Raum Antwerpen entwendet worden war.
Eine Polizeistreife forderte den Fahrer auf anzuhalten, dieser ignorierte jedoch alle Signale. Stattdessen floh er rücksichtslos und mit bis zu 200 Kilometern pro Stunde über die Autobahn weiter in Richtung Hof.

An der Anschlussstelle Münchberg-Süd fuhr der Flüchtige von der A9 ab und kam schließlich im Münchberger Stadtteil Straas in einer Rechtskurve von der Straße ab. Der Wagen durchbrach ein Gebüsch und einen Zaun und kam in einem Vorgarten zum Stehen.
Der Fahrer flüchtete zu Fuß weiter. Die Polizei setzte die Suche unter anderem mit einem Hubschrauber fort, der Mann ist immer noch auf der Flucht. Er wird wie folgt beschrieben: Er dürfte etwa 175 Zentimeter groß sein und war dunkel gekleidet. Er könnte eventuell einen Rucksack oder eine Tasche mit sich führen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Aufmerksamkeit im Raum Münchberg. Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann versucht per Anhalter, an Autobahnparkplätzen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr weiter zu kommen.

Wählen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Polizeinotruf 110!

Die Kriminalpolizei in Hof hat das Fahrzeug zur spurentechnischen Untersuchung sicherstellen lassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren