Laden...
Bayreuth
Bayreuth

Schnapsidee in Bayreuth: Student schleift Zwei-Meter-Palme nach Hause

Ein betrunkener Student hat in Bayreuth eine große Palme gestohlen und nach Hause geschleift. Die Polizei hatte keine Probleme, den Dieb zu finden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Palme hatte es dem Studenten in Bayreuth angetan. Foto: Bernhard Staerck, pixabay.de
Die Palme hatte es dem Studenten in Bayreuth angetan. Foto: Bernhard Staerck, pixabay.de
Alkohol führt zur Leichtsinnigkeit - diese Erfahrung durfte ein 19- jähriger Student aus Bayreuth machen, nachdem er sich zu einem Diebstahl hinreißen ließ.

Der junge Mann kam laut Polizei von Freitag- auf Samstagnacht auf die grandiose Idee, eine Palme, die in einem schweren Eisenpflanzkübel in der Innenstadt in Bayreuth stand, mit nach Hause zu nehmen.

Am Morgen bemerkte der Eigentümer, dass die Pflanze fehlte und verständigte die Polizei. Den Beamten fiel es leicht, die Tat aufzuklären. Sie mussten nur den Schleifspuren auf dem Gehweg folgen, welche der gezogene Pflanzkübel hinterließ.

Die Fährte führte zu einem Haus und weiter über den Aufzug zu einer Ein-Zimmer-Appartementwohnung. Der Bewohner öffnete sichtlich verschlafen die Tür und die ca. zwei Meter hohe, dekorativ im Zimmer eingebettete Palme war nicht zu übersehen.

Beschämt gab er den Diebstahl zu. Seine mutmaßlichen Mittäter nannte er nicht. Das Zurückbringen der Palme war, mit seinem "Kater" und zudem alleine, sicherlich noch anstrengender, als das Mitnehmen. Eine Strafanzeige wegen Diebstahls folgte obligatorisch.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren