Laden...
Bayreuth
Radunfall

Radfahrer stürzt in Bayreuth über Holzbalken

Ein 39-jähriger Fahrradfahrer, welcher am Samstag kurz nach Mitternacht den Radweg im Bereich der Königsallee/Nürnberger Straße befuhr, stürzte, da ein Unbekannter einen Holzbalken quer über den Radweg legte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Marcus Führer/dpa
Symbolbild: Marcus Führer/dpa
Laut Polizeiangaben fuhr der Mann mit seinem Fahrrad durch die Unterführung am Radweg zwischen Königsallee und der Nürnberger Straße. Hierbei übersah er einen Holzbalken, welcher von einer unbekannten Person quer über die Straße gelegt wurde. Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stürzte.

Gleich nach dem Sturz kamen zwei männliche Personen auf den Radfahrer zu und sprachen ihn an. Eine der beiden Personen entfernte den Holzbalken von dem Radweg. Der Radfahrer verletzte sich nur leicht und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Personalien der beiden Männer ließ sich der Radfahrer nicht geben.

Der Mann kam erst am Sonntagabend zur Polizei und erstattete Anzeige. Da die beiden Männer möglicherweise Hinweise auf den Täter oder den genauen Tathergang geben können, bittet die Polizei darum, dass sie sich bei ihr melden.
Zudem werden weitere Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Diesbezügliche Mitteilungen werden unter der Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen genommen.

Die beiden männlichen Personen wurden vom Radfahrer auf etwa 18 Jahre alt und 175 cm groß geschätzt. Einer von ihnen hatte blonde Haare, welche nach oben frisiert waren. Der andere hatte dunkle Haare. Eine nähere Beschreibung konnte der Radfahrer nicht geben.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den bislang noch unbekannten Täter aufgenommen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.