Laden...
Trockau
Unfall

Polizei sucht Zeugen für Unfall bei Trockau

Drei beteiligte Fahrzeuge, zwei leicht verletzten Personen und 45.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalles am Montag auf der A9 bei Trockau in Fahrtrichtung München. Die Polizei sucht dazu Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Carsten Rehder dpa/lno
Symbolbild: Carsten Rehder dpa/lno
Ein 58-Jähriger aus Rostock, der gegen 14 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war, touchierte mit seinem schwarzen Mercedes C 220 einen baugleichen, ebenfalls schwarzen Mercedes, der von einem 46-Jährigen aus dem Nürnberger Land auf der linken Fahrspur gesteuert wurde.

Im Anschluss schleuderte der 58-Jährige mit seinem Wagen nach rechts, stieß mit einem blauen Ford Focus eines 55-Jährigen aus Chemnitz zusammen und krachte in die rechte Leitplanke. Der Ford wurde durch den Aufprall in die linke Schutzplanke geschleudert.

Bei dem Unfall wurden die 54-jährige Ehefrau des Rostockers und der 46-jährige Mercedesfahrer leicht verletzt. Beide wurden vorsorglich zur ambulanten Behandlung in Krankenhaus gebracht.

Widersprüchliche Angaben

Da die beiden Mercedesfahrer widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machen, werden Zeugen gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-2330 zu melden.