LKR Bayreuth
Unfallserie

Kreis Bayreuth: Zahlreiche Unfälle durch Aquaplaning auf der Autobahn

Nasse Autobahnen haben am Donnerstag im Kreis Bayreuth zu zahlreichen Unfällen geführt. Insgesamt verliefen diese aber glimpflich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nasse Autobahnen haben am Donnerstag im Kreis Bayreuth zu zahlreichen Unfällen geführt. Insgesamt verleifen diese aber glimpflich. Symbolbild: Paul Zinken/dpa
Nasse Autobahnen haben am Donnerstag im Kreis Bayreuth zu zahlreichen Unfällen geführt. Insgesamt verleifen diese aber glimpflich. Symbolbild: Paul Zinken/dpa

Im Kreis Bayreuth ist es auf den Autobahnen zu zahlreichen Unfällen aufgrund von Nässe gekommen. Insgesamt gingen die Unfälle glimpflich aus. Eine Frau erlitt ein schweres Schleudertrauma, ein Mann wurde leicht verletzt und ein Fahrer erlitt einen Schock. Der Sachschaden beträgt insgesamt circa 56.000 Euro.

Aquaplaning auf der A9 bei Pegnitz

Infolge des Starkregens am Donnerstagmorgen, kam es auf der A9 kurz nach der Anschlussstelle Pegnitz in Fahrtrichtung Berlin zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Bayreuther verlor bei Aquaplaning auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen BMW und schleuderte in den Lastwagen eines 37-jährigen Lkw-Fahrer. Der Bayreuther erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.
 

Da alle Beteiligten auf dem Standstreifen halten konnten, kam es zu keinen weiteren Verkehrsbehinderungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro. Der Unfallfahrer erhält wegen seiner nicht angepassten Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn einen Bußgeldbescheid.

A9 bei Bayreuth: Kontrolle über Fahrzeug verloren

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Bayreuth-Süd und Trockau ein Verkehrsunfall, bei dem ein neuwertiger Ford Mustang alleinbeteiligt gegen die Mittelleitplanke, die rechte Betonleitwand und wieder gegen die Mittelleitplanke krachte. Der Unfallfahrer, ein 25-jähriger Berliner blieb unverletzt.

Seine 24-jährige Beifahrerin erlitt bei dem Unfall jedoch ein schweres Schleudertrauma. Ein Notfallsanitäter und eine Notärztin, die in einem Fahrzeug dahinter fuhren, leisteten Erste Hilfe. Die Verletzte wurde durch einen Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth gebracht. Der Mustang hat wohl nur noch Schrottwert. Den Unfallfahrer erwarten nun Anzeigen wegen fahrlässiger Körperverletzung und nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.

A9 bei Haag: Zu schnell bei Regen unterwegs

Ebenfalls am Donnerstagmorgen geriet ein 48-jähriger Mercedesfahrer aus Berlin mit seinem Pkw aufgrund Aquaplaning ins Schleudern, als er die A9 in Fahrtrichtung München befuhr. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte die rechte Schutzplanke und blieb im Grünstreifen rechts neben der Autobahn liegen. Es entstand ein Gesamtschaden von 10.500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Er erhält wegen nicht angepasster Geschwindigkeit einen Bußgeldbescheid.

Unfall auf nasser Fahrbahn auf A9 bei Betzenstein

Zu schnell auf regennasser Fahrbahn war ein 42-jähriger BMW-Fahrer aus Nürnberg am Donnerstagabend auf der Autobahn unterwegs. Bei nasser Fahrbahn geriet der Pkw beim Fahrstreifenwechsel ins Schleudern und touchierte hierbei mehrfach die rechte Schutzplanke, ehe er auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Das Fahrzeug wurde rundum beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden beträgt ca. 3750 Euro. Ein Bußgeld wegen seiner nichtangepassten Geschwindigkeit wird dem 42-Jährigen zugesandt.

A70 bei Thurnau: Fahrer verliert Kontrolle auf nasser Fahrbahn

Am Donnerstag-Morgen verlor ein 29-jähriger PKW-Fahrer aus Hof aufgrund Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen die linke Betonleitwand. Das Fahrzeug schleuderte auf den rechten Seitenstreifen und blieb auf der Fahrerseite liegend stehen. Der Fahrer konnte sich leicht verletzt aus seinem Fahrzeug befreien. Es entstand Totalschaden an seinem Fahrzeug in Höhe von 5.000 Euro. Fremdschaden entstand nicht. Der Fahrer erhält einen Bußgeldbescheid wegen seiner nicht angepassten Geschwindigkeit.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.