Bayreuth
Verkehrsdelikt

Betrunkener Jugendlicher verursacht Unfall mit Papas Auto

Am frühen Sonntagmorgen hat ein 17-Jähriger in Bayreuth beim Ausparken ein anderes geparktes Fahrzeug gerammt. Ein Zeuge hat dies beobachtet und den flüchtigen Fahrer der Polizei gemeldet. Dieser konnte zu Hause angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab 1,26 Promille.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: FT
Symbolfoto: FT
Im Auto des Vaters rammte ein 17-Jähriger am frühen Sonntagmorgen auf einem Parkplatz ein geparktes Fahrzeug.

Gegen 4.30 Uhr am Sonntagmorgen beobachtete ein Zeuge, wie ein junger Mann mit einem VW Golf auf einem Parkplatz in der Himmelkronstraße ein geparktes Fahrzeug rammte. Ohne sich weiter zu kümmern setzte der Golf-Fahrer aber seine Fahrt fort.

Der Zeuge verständigte die Polizei und konnte auch das Kennzeichen mitteilen. Nur MInuten später konnten die Beamten den Unfallfahrer an der Wohnanschrift antreffen. Der 17-Jährige hatte keinen Führerschein aber 1,26 Promille. Er war mit dem Auto seines Vaters unterwegs gewesen.

Der 17-Jährige musste mit der Streife in ein Krankenhaus, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren