Marktredwitz
Drogen

Bamberger schmuggelte Crystal über die Grenze

Fahrer und Beifahrer sind bei einer Kontrolle in Schirnding mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Der eine schmuggelte Drogen, der andere hatte sich nach dem Konsum von Drogen hinters Steuer gesetzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Schleierfahnder stoppten am Sonntagabend in Schirnding einen Golf mit Bamberger Kennzeichen der auf der B303 in Richtung Heimat unterwegs war. Sehr zögerlich verließ der 20-jährige Beifahrer das Fahrzeug. Der Grund zeigte sich schnell. Er saß auf einem Tütchen mit 1,5 Gramm Crystal. In seiner Jackentasche fand sich noch eine kleine Dose mit einer geringen Menge Marihuana.

Die Drogen wurden sichergestellt, der junge Mann angezeigt. Der 21-Jährige am Steuer hatte den "Stoff" bereits intus. Ein Test bestätigte den Verdacht, dass er Drogen konsumiert hatte. Der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt. Sollte die Blutuntersuchung zu einem positiven Ergebnis führen, muss der Bamberger mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem einmonatigem Fahrverbot rechnen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren