Laden...
Hummeltal
Unfall

Auto kracht in Leitplanke auf A9: 20.000 Euro Schaden und ein Leichtverletzter

Am Montagnachmittag geriet ein Auto auf der A9 kurz vor der Ausfahrt Trockau ins Schleudern. Schuld war die nasse Fahrbahn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: News5/Holzheimer
Foto: News5/Holzheimer
Zwischen den Ausfahrten Bayreuth und Trockau geriet am Montagnachmittag ein 43-jähriger Leipziger mit seinem Dacia in einer lang gezogenen Rechtskurve ins Schleudern, berichtete die Polizei.

Nach mehreren Einschlägen in die rechte und die Mittelschutzplanke blieb der stark beschädigt Fahrzeug quer auf dem linken Fahrstreifen liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt, sein Auto musste abgeschleppt werden. Die Unfallstelle sicherten die Feuerwehr Bayreuth und das THW Pegnitz ab und reinigten die Fahrbahn. Der Verkehr in Richtung München staute sich auf mehreren Kilometer Länge. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro. Der Fahrer erhält einen Bußgeldbescheid wegen seiner nichtangepassten Geschwindigkeit.