Bayreuth
Unfall

23-Jähriger streift Fußgänger: Spiegel abgerissen

Ein 23-Jähriger Pkw-Fahrer hat am Freitag einen Fußgänger übersehen. Er fuhr im über den Fuß und streifte seine Hand mit dem Spiegel - so stark, dass der Spiegel abriss. Der Fahrer flüchtete.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitag, dem 25.01.13 befuhr ein Pkw-Fahrer aus Bayreuth vom Hohenzollernring aus über die Abbiegetangente in die Bahnhofstraße ein. In dieser Tangente übersah der 23-jährige Pkw-Fahrer einen die Straße überquerenden Fußgänger und fuhr ihm einerseits über den Fuß, andererseits prallte er mit seinem rechten Außenspiegel so stark gegen seine Hand, dass der Spiegel abriss. Der Fußgänger erlitt Quetschungen an Fuß und Prellungen an der Hand.

Der Pkw-Fahrer flüchtete, konnte später jedoch ermittelt werden. Er gab an, den Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht bemerkt zu haben. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, einhergehend mit Fahrlässiger Körperverletzung, rechnen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren