Bayreuth
Drogen

21-Jähriger hatte Marihuana in den Hosentaschen

Ein 21-Jähriger hatte in Bayreuth versucht vor einer Polizeikontrolle ein Tütchen Marihuana wegzuwerfen. Die Beamten konnten aber das Rauschgift sicher stellen. Den Mann erwartet einen Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: FT
Symbolfoto: FT
Laut Polizeiangaben sollte am Montagnachmittag in der Friedrich-Ebert-Straße ein 21-jähriger Mann einer Polizeikontrolle unterzogen werden. Als die Beamten der Zivileneinsatzgruppe den Mann ansprachen, versuchte dieser ein Tütchen mit einer geringen Menge an Marihuana wegzuwerfen.

Die Beamten konnten dies jedoch beobachten und stellten das Rauschgift sicher. Den Mann erwartet trotz eines Geständnisses eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren