Bamberg

Zwiebeltreterfest in Bamberg: Das erwartet Besucher auf der Böhmerwiese

Das traditionelle Zwiebeltreterfest steht an: Woher kommt eigentlich dieser Name? Welche Bands spielen dieses Jahr? inFranken.de hat Antworten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von Donnerstag (7. September 2017) bis Sonntag (10. September) ist auf der Böhmerwiese von Live-Musik über Kulinarisches und Kinderbetreuung einiges geboten. Foto: Archivbild FT
Von Donnerstag (7. September 2017) bis Sonntag (10. September) ist auf der Böhmerwiese von Live-Musik über Kulinarisches und Kinderbetreuung einiges geboten. Foto: Archivbild FT
Am Donnerstag (7. September 2017) öffnet das diesjährige "Zwiebeltreterfest" seine Pforten auf der Böhmerwiese (Heiliggrabstraße) in Bamberg. Das Fest bietet Allerlei für Feinschmecker, Musikliebhaber und Familien.


Warum heißt das Bamberger Zwiebeltreterfest eigentlich Zwiebeltreterfest?

Der Begriff "Zwiebeltreter" ist ein historischer Spitzname, der für alle Bamberger gilt. Er ist auch heute noch gültig. Zwiebeln wurden früher in Bamberg häufig angebaut und so wurde das Lauchgewächs zum Symbol der Gärtnerstadt.

Nimmt man den Begriff "Zwiebeltreter" auseinander, so bleiben "Zwiebel" und "Treter" übrig. Daher kommt auch die eigentliche Bedeutung des Spitznamen für alle Bamberger. Früher trat man den grünen Strauch auf der Zwiebel (die "Schlutten") ab, damit der Saft in die Frucht und nicht in den Strauch schoss. Das "Schluchten" wurde traditionell rund um den Margaretentag, den 20. Juli abgehalten.

Die Bamberger Zwiebel wird durch eine relativ kleine Größe und eine Birnenform charakterisiert. Sie schmeckt würzig und enthält viele ätherische (Senf-)Öle. Im Vergleich zur "Bamberger Zwiebel" hat sich heutzutage die sogenannte "Metzgerzwiebel" durchgesetzt, die groß und rund daher kommt. Die "Metzgerzwiebel" wird von den Großproduzenten vertrieben. Heute bauen immer weniger Gärtner in Bamberg die Zwiebel in Birnenform an.


Das Programm von Donnerstag bis Sonntag:

Donnerstag, 7. September:

Festbetrieb ab 17 Uhr

ab 18 Uhr:
Eröffnung durch Andreas Schwarz, MdB und Andreas Starke, Bambergs Oberbürgermeister

Anschließend "böllert" der "Zwiebeltreter-Fähnlein Bamberg e.V." zur Eröffnung ein.

ab 19 Uhr: "Oporto" - Folk mit Blues-Einfluss


Freitag, 8. September:

Festbetrieb ab 16 Uhr

ab 18 Uhr: "CHP" - Rock


Samstag, 9. September:

Festbetrieb ab 14 Uhr

ab 14 Uhr:
"Heywood" - Irish Music

ab 18 Uhr: "Long Lost Hippies" - Rock


Sonntag, 10. September:

Festbetrieb ab 10 Uhr

ab 10 Uhr: Preisschafkopfen im vorderen Gewächshaus
Blaue - Zipfel - Frühstück

ab 11 Uhr: "Tony Bulluck" - Jazz, Blues, Reggae

ab 15 Uhr: "Mr. Fingers and the Shifters" - Rock'n'Roll


Eintritt: frei

Täglich ab 15 Uhr findet in der "Gärtnerei Böhmerwiese" Herbstkränze binden statt. Jeder kann seinen persönlichen Herbstschmuck kreieren. Kosten nach Materialaufwand. Unter 0951 / 62371 werden Reservierungen entgegen genommen.


Kostenlose Kinderbetreuung

Betreuer kümmern sich während des Festes um Kinder und basteln mit ihnen oder toben auf der Hüpfburg. Eltern können so ein paar entspannte Stunden auf der Böhmerwiese genießen.

Kulinarisch steht das Zwiebeltreterfest natürlich ganz im Zeichen der Zwiebel. Vom Burger über den Kuchen - alles dreht sich um das Lauchgewächs. Daneben werden fränkische Spezialitäten wie Federweißer oder Bamberger Bier serviert.

Weitere Informationen zum Zwiebeltreterfest in Bamberg finden Sie hier.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren