Bamberg
Ratgeber

Ziebeleskäs: Was ist das eigentlich?

Der fränkische Ziebeleskäs ist eine regionale Spezialität. Es handelt sich um eine Art Quark oder Frischkäse. Gewonnen wird der Ziebeleskäs aus Rohmilch - wir sagen Ihnen, wie das geht. Hochinteressant ist auch die Erklärung, wie der Ziebeleskäs zu seinem Namen kam.
Artikel drucken Artikel einbetten
Selbst gemachter Ziebeleskäs - eine Delikatesse! Aber wie wird der Käs eigentlich hergestellt? Und was bedeutet der seltsame Name? Wir verraten es Ihnen. Symbolfoto: pixabay.com/nicoletta73
Selbst gemachter Ziebeleskäs - eine Delikatesse! Aber wie wird der Käs eigentlich hergestellt? Und was bedeutet der seltsame Name? Wir verraten es Ihnen. Symbolfoto: pixabay.com/nicoletta73
Um Ziebeleskäs selber zu machen, braucht man nichts weiter als Rohmilch, Salz, Pfeffer und Schnittlauch oder Bärlauch. Kenner geben noch etwas Schabzigerklee dazu, das macht den Käs würziger. Außerdem gibt es eine moderne, schnelle und extrem einfache Zubereitungsvariante ohne Rohmilch, dafür mit Speisequark und Sahne - für Eilige.

Ein original fränkisches Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung für Ziebeleskäs finden Sie in unserem Artikel "Rezept der Woche aus der Fränkischen Küche".


Ziebeleskäs: Was bedeutet der Name?

Für richtige Franken selbstverständlich, für "Neigschmeggde" schwer verständlich: Ziebeleskäs. Was hat dieser seltsame Name bloß zu bedeuten? Ganz einfach: Seinen Namen hat der schmackhafte Käs von den Entchen: den "Ziebala", "Zieberle", "Wiwerla" - und wie man Küken im Frankenland sonst noch so nennt.

Die Bauern verfütterten ihn früher als Kraftnahrung an das junge Federvieh. Echter Ziebeleskäs hat Klümpchen, ähnlich wie Hüttenkäse. Und die können die kleinen Tiere mit den Schnäbeln viel besser aufpicken, als flüssige Milch. Der ungewöhnliche Name hat also einen rein praktischen Hintergrund.

Übrigens: Es gibt noch eine typisch fränkische Käsesorte, die man kennen muss. Beim sogenannten Gerupften handelt es sich um eine Variation des Bayerischen "Obatzten" (auch Obatzda oder Obazda). Gerupfter schmeckt sogar noch etwas deftiger als Obatzter und ist eine typische Brotzeit auf den fränkischen Bierkellern.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren