Bamberg
Kirche

Zeugnis des Glaubens und Spektakel

Die Fronleichnamsprozession durch die Straßen der Stadt zog am Donnerstag wieder Tausende von Christen und Zuschauern an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Donkreuz wird bei der Prozession von 18 Männern getragen, da es 650 Kilo wiegt.Joseph Beck
Das Donkreuz wird bei der Prozession von 18 Männern getragen, da es 650 Kilo wiegt.Joseph Beck
+31 Bilder

Nach einem Gewitter in den frühen Morgenstunden hatte sich der Himmel aufgehellt und die Sonne schien. Schwer und dunkel dröhnten die großen Glocken des Doms über den weiten Platz und die Stadt darunter und riefen die Gläubigen zu der Eucharistiefeier und der sich anschließenden Fronleichnamsprozession. Und sie kamen, die politischen Vertreter und die der Vereine und Verbände genauso wie die Gläubigen aus den Pfarreien.

So findet Erzbischof Ludwig Schick einen gut gefüllten Domplatz vor, als er begleitet vom Domkapitel und den Frauen und Männern des Ordens vom Heiligen Grab durch das nur einmal im Jahr geöffnete Fürstenportal hinaus zum Festaltar unter dem großen weißen Zeltdach schreitet. Gleich danach nehmen die vielen Buben, Mädchen, Jugendlichen, Männer und Frauen des Domchores, der Mädchenkantorei und einer Bläsergruppe der Bamberger Symphoniker unter dem Dirigenten Werner Pees auf den Stufen Platz und stimmen mehrstimmig und ausdrucksstark die Lieder und Gesänge an. Ihre Auftritte hier und auch an den zwei Altären in der Stadt werden über Lautsprecher in der ganzen Stadt entlang des Weges übertragen, genauso wie die Gebetsansprachen von Pastoralreferent Hubertus Lieberth.

"Habt Vertrauen"

Vor dem Altar haben die politischen Vertreter aus Stadt und Land Platz genommen, die Leiter der verschiedenen Polizeidienststellen und die Gläubigen aus der Stadt und dem Landkreis. Eine Delegation der Karmeliter aus Kamerun, die gerade in Deutschland sind, haben sich auch eingefunden.

In seiner Predigt ermutigte Schick die Besucher: "Habt Vertrauen, das ist ja auch das Motto des derzeit stattfindenden evangelischen Kirchentages." Die Fronleichnamsprozession bezeichnete er als Ausdruck des gemeinsamen "Auf dem Weg Seins" mit Jesus Christus. Die Botschaft laute: "Jesus geht mit uns, ist unser Weggefährte und gibt uns den geistlichen Reiseproviant." Das Leben sei mit einem Weg und einer Reise vergleichbar, fuhr er fort, mit Ereignissen und Stationen, die wir teils voraussehen, die aber auch auf uns zukommen, ohne dass wir sie beeinflussen können.

Die Bamberger Fronleichnamsprozession ist eine der größten in Bayern und findet seit 1390 statt. Sie setzte sich nach dem ersten Altar, der auf dem Domplatz gehalten wurde, bei schönem Wetter in einem langen Zug langsam in Bewegung, angeführt von den Ministranten der Dompfarrei und dem Prozessionskreuz. Es ging den Domberg hinunter, durch die Sandstraße und über die Markusbrücke zum zweiten Altar in der Markusstraße. Die Monstranz trug Weihbischof Herwig Gössl, anschließend bis zum Altar auf dem Maxplatz Generalvikar Georg Kestl und von dort über den Markt, durch das Alte Rathaus zum Domberg hinauf der Erzbischof.

Begleitet wurde das Allerheiligste von den Stäben der Bäcker und einer Polizeieskorte. Zahlreiche Gläubige säumten die Straßen und beteten und sangen mit. Bestaunt wurden die vielen mitgetragenen Marien- und Heiligenstatuen ebenso wie die des "Jesus der Gärtner" mit Maria Magdalena des Oberen Gärtnervereins und natürlich das von 18 Männern getragene 650 Kilo schwere Domkreuz.

Vereine und Verbände sind dabei

Alle Figuren waren wunderbar mit vielen Blumen geschmückt, dazu trugen die Träger Kränze auf den manchmal lichten Häuptern und manche auch noch schwarze Fräcke. So ist es die Tradition ihrer Pfarreien, der Gärtner und Häcker und anderer Vereine und Verbände und so soll es auch bleiben, zumindest so lange sie noch können, sagen sie, ohne zu zögern.

So ist es eine Ehre für die Friseur- und Fleischerinnung, die Zimmerleute und Maurer, die Schützen, die Burschenverbände, Kolping, KAB und andere weltliche und kirchliche Verbände, jedes Jahr bei dieser Demonstration katholischen Glaubens dabei zu sein.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren