LKR Bamberg
Entwicklung

Wo kann man im Landkreis noch bauen?

Familie Waltrapp hat es geschafft und Bauland in Burgebrach erwerben können. Das Eigenheim steht. Wo gibt es noch Land? Wir zeigen's.
Artikel drucken Artikel einbetten
Familie Waltrapp hat in Burgebrach ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können. Foto: Anette Schreiber
Familie Waltrapp hat in Burgebrach ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können. Foto: Anette Schreiber

Der Bauboom ist nach wie vor ungebrochen. Besonders gefragt sind Bauplätze im Bamberger Speckgürtel. Doch hier können die Kommunen Bauwilligen kaum noch eigene freie Grundstücke anbieten. Das Gros befindet sich in privater Hand. Bei einer Vielzahl handelt es sich um Baulücken. Insgesamt, so ergaben die Recherchen des FT, gibt es derzeit um die 100 freie gemeindliche Grundstücke. Während die Bodenrichtwerte hier bis etwa 300 Euro pro Quadratmeter betragen, werden für Bauflächen in privater Hand durchaus auch bis 500 Euro bezahlt. Die Gemeinden reagieren auf die anhaltende Nachfrage und weisen verstärkt vor allem auch in ihren Gemeindeteilen neue Baugebiete aus. Das wird in den Jahren 2020/21 gut 800 neue Parzellen bedeuten. Der FT hat nachgehakt, wo es wie viele Grundstücke gibt und wo in absehbarer Zeit neue geplant sind. Außerdem beleuchten wir die Preise. Einen ausführlichen Bericht mit einem Überblick über freie Grundstücke und wo wann neue Baugebiete auf dem Markt sein werden, finden Sie im Premiumbereich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren