Bamberg
Wetter in Franken

Vorhersage: Nach dem Frühlingstag kommen Sturmböen und Gewitter nach Franken

Endlich Frühling in Bayern - doch das lang ersehnte schöne Wetter wird nicht halten. Es könnte noch gewaltig krachen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach der Sonne kommen Wolken, Wind und Gewitter. Symbolfoto: Frank Leonhardt dpa/lby
Nach der Sonne kommen Wolken, Wind und Gewitter. Symbolfoto: Frank Leonhardt dpa/lby

Wetter-Update: Zwar bringt uns der Sonntag endlich das lang erwartete Frühlingswetter, doch schon am Montag ist es damit wieder vorbei.

 

Temperaturen bis zu 20 Grad am Sonntag, 11. März 2018

Im Mittel steigen die Temperaturen am 11. März auf 15 bis 19 Grad. Im Chiemgau in Bayern werden sogar die 20 Grad geknackt.

Ein Nachteil des schönen Wetters: Für Allergiker beginnt die Heuschnupfenzeit. Denn der Pollenflug hat begonnen.

Die beliebtesten Sonnenbrillen bei Amazon


Wetter in Bayern: Sturmwarnung in den Bergen

Auf den Alpengipfeln treten am Sonntag teilweise starke Sturmböen zwischen 80 und 100 Stundenkilometer auf. Aber auch in den föhnanfälligen Tälern weht der Wind mit Böen zwischen 60 und 70 Stundenkilometern.

Zum Abend hin kann es aber dann erste Wärmegewitter geben. Vor allem an Spessart und Rhön und in Schwaben kann es Schauer geben.


Prognose für Montag in Nordbayern

Mehr und mehr Gewitter gibt es dann in der Nacht zum Montag. Es kühlt auf 8 bis 3 Grad ab. Laut des fränkischen Wetterexperten Stefan Ochs zeigen einige Wettermodelle für Sonntag auf Montag recht hohe Niederschlagsmengen von 20 Millimeter an.

Am Montag können vor allem in Franken und im westlichen Alpenvorland Sturmböen um 50 Stundenkilometer auftreten.

 

 

 

Am Montag folgen dem nächtlichen Regen einzelne Schauer oder auch kurze Gewitter nach, zwischendurch lässt sich jedoch auch die Sonne blicken.

Laut DWD liegen die Höchsttemperatur zwischen 9 Grad am Bayerischen Wald und 16 Grad am Untermain. Der Südwestwind frischt über die Mittags- und Nachmittagsstunden gebietsweise stark böig auf.

In der Nacht zum Dienstag gibt es hier und da noch etwas Regen, aber auch einige Wolkenlücken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 2 Grad. Der Dienstag ist auch wieder verhältnismäßig kühl mit Temperaturen um die 8 Grad.

Am Mittwoch und Donnerstag bessert sich das Wetter zwischen Ansbach, Nürnberg, Bamberg, Würzburg, Bayreuth und Hof. Die Sonne kommt öfter heraus und die Höchsttemperaturen liegen bei 14 Grad. In den zumindest zeitweise klaren Nächten kann es geringen Frost geben. mit dpa

 

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren