Laden...
Bamberg
Schuleinbruch

Wer hat die Abi-Aufgaben am Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium gestohlen?

Noch keine heiße Spur hat die Kriminalpolizei von den Einbrechern, die ins Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium eingestiegen sind. Diese hatten die Aufgaben für das diesjährige Deutsch-Abitur entwendet.
Artikel drucken Artikel einbetten

Noch keine heiße Spur hat die Kriminalpolizei von den Einbrechern, die zwischen Donnerstag und Sonntag ins Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium eingestiegen sind. Diese hatten aus dem verschlossenen Tresor die Aufgaben für das diesjährige Deutsch-Abitur entwendet. In ganz Bayern mussten deshalb die Prüfungsaufgaben ausgetauscht werden.

Die Schulleitung hatte anfangs einen "Abi-Streich" vermutet, will sich inzwischen jedoch nicht mehr zum Vorfall äußern. Das Kultusministerium verspricht einen reibungslosen Ablauf der Abiturprüfungen. Über die Motive der Täter rätselt derweil nicht nur die Polizei. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einer meiner Mitschüler war, da jeder weiß, dass er sich mit einer derartigen Aktion keinerlei Vorteil für die Prüfung verschaffen kann", sagt Abiturientin Teresa Schwital.

Geklaute Abituraufgaben in Bamberg: Noch keine Hinweise auf Täter

Nach Polizeiangaben sind mittlerweile Spuren gesichert und Personen abgeglichen worden. Doch gebe es bislang noch keine konkreten Täterhinweise. Deshalb ruft die Kriminalpolizei weiterhin Zeugen auf, die zwischen Donnerstag und Sonntag verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden.

Mehr Hintergründe lesen Sie hier bei inFranken.dePlus