LKR Bamberg

Wenn der Club auf die Bayern im Kreis Bamberg trifft

Da jubeln die Fans des 1.FC Nürnberg. Endlich ein Sieg gegen die Über-Bayern! Doch die Anhänger des Rekordmeisters aus München sind kein bisschen geknickt. Es herrscht Vorfreude auf die Rückrunde: Die Vorsitzenden der größten Fanclubs in der Region sind voll im Fieber.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wolfgang Zebisch, Präsident des FC Bayern-Fanclub "Echte Freunde" Hirschaid, freut sich auf den Bundesliga-Rückrundenstart.  Foto: Matthias Hoch
Wolfgang Zebisch, Präsident des FC Bayern-Fanclub "Echte Freunde" Hirschaid, freut sich auf den Bundesliga-Rückrundenstart. Foto: Matthias Hoch
+3 Bilder
Sportlich sind die Vereine momentan meilenweit voneinander entfernt. Der FC Bayern München thront an der Tabellenspitze der Bundesliga - der 1. FC Nürnberg kämpft sich in der Zweiten Liga langsam wieder hoch. Doch in der Region gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Anzahl der offiziellen Fanclubs beider Fußballmannschaften. Dabei liegt der Club knapp vor den Bayern: 26:25!

Rund 86 Fanclubs des 1. FC Nürnberg gibt es im Bezirksverband Oberfranken/Unterfranken. Allein davon befinden sich knapp 30 in Kreis und Stadt Bamberg. Erstaunlich, findet Klaus Wehling, Vorsitzender des Fanclubs Wiesen und Umgebung. Der ist mit knapp 820 Mitgliedern der größte in der Region - sogar in Deutschland. Identifikationsfigur war bis zu seinem Tod 2013 Gründer Otto Scheer aus Mürsbach im Kreis Bamberg. Deshalb wird der Verein noch hier gelistet. Faktisch gehört er in den Kreis Lichtenfels.


Leicht rückgängige Mitgliedszahlen

Scheer ist für viele eine Legende. Auch für den Hallstadter Klaus Wehling, der das Erbe Scheers im vergangenen Jahr angetreten hat. Seit dessen Tod sind die Mitgliedszahlen um knapp 200 zurückgegangen, jedoch auch, weil der Club nicht die beste Zeit erlebt. "Wir wollen nicht unter 500 Mitglieder fallen", gibt Wehling das Ziel vor. Der vierfache Familienvater ist überzeugt, dass es wieder bergauf geht: mit dem Club und dem eingetragenen Fan-Verein.

Zur Bezirksversammlung, die am Freitag, 30. Januar, stattfindet, engagiert sich Wehling gemeinsam mit dem ausrichtenden Fanclub Oberhaid'95. Dass der Club sogar noch in dieser Spielzeit aus der Zweiten Liga aufsteigen könnte, hält er nicht für ausgeschlossen: "So lange es rechnerisch möglich ist, ist Hoffnung da!" Nächste Woche tritt der FCN gegen den FSV Frankfurt an, dann fiebert der 60-Jährige vor dem Fernseher mit. Er tippt ein 3:1 - für den Club. Ist ja klar.

Mit Olli Kahn in der Hotel-Bar

Wenn die "Glubberer" an diesem Freitag ihrer Bezirksversammlung abhalten, sitzt ein anderer gebannt vor dem Bildschirm: Wolfgang Zebisch. Er ist Bayern-Fan von klein an. Der Präsident des Hirschaider Fanclubs "Echte Freunde", dem größten FCB-Fanclub im Kreis mit 535 Anhängern, hat kaum Sorgen: Die Mitgliedszahlen steigen, die Bayern sind souverän in der Liga und Mitfavorit in der Champions League. Champions League ist für den 58-Jährigen Familienvater ein gutes Stichwort: Bisher hat der Fanclub immer Karten für die Finalspiele in der Königsklasse bekommen. Ein Höhepunkt: Im Flieger mit den Bayern nach Lissabon. Dort spielte der Rekordmeister vor Jahren - und gewann. Am Abend in der Bar gab es Bier mit Oliver Kahn. Und Bastian Schweinsteiger ist seitdem Ehrenmitglied der "Echten Freunde". Ein Foto mit "Schweini" und Vorstandskollegin Doris Müller beweist das Treffen.

Doch gab es auch böse Niederlagen: 2012 verlor Bayern das Finale "Dahoam" - Wolfgang Zebisch war im Stadion. "Das war hart", sagt er. Heute gegen Wolfsburg soll es besser laufen. Er tippt einen 2:0-Sieg. "Der Neuer lässt nix rein!"






Kontakt zum FC Bayern-Fanclub "Echte Freunde" Hirschaid: Wolfgang Zebisch, www.fcb-echte-freunde.de

Kontakt zum FCN-Fanclub Wiesen und Umgebung: Klaus Wehling, 01773414235, dssw@online.de
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren