Würgau
Unfallschwerpunkt

Unfallschwerpunkt: Verbot für Biker am Würgauer Berg tritt in Kraft

Die ersten Verbotsschilder für Motorradfahrer am Würgauer Berg wurden am Mittwoch aufgestellt. An den Wochenenden ist der Berg somit tabu für Biker.
Artikel drucken Artikel einbetten
MIt dem Aufstellen der  Verbotsschilder für Motorradfahrer    wurde am  Mittwoch am Würgauer Berg begonnen. Foto: Georg Stöhr
MIt dem Aufstellen der Verbotsschilder für Motorradfahrer wurde am Mittwoch am Würgauer Berg begonnen. Foto: Georg Stöhr
+1 Bild
Nichts geht mehr am Würgauer Berg für Biker: Am 21. Oktober gilt auf der B22 erstmals ein Fahrverbot für Motorräder. Die ersten Verbotsschilder wurden am Mittwoch vom Straßenbauamt aufgestellt.

Somit ist die bei Bikern beliebte Serpentinenstrecke im Landkreis Bamberg an Wochenenden und Feiertagen für Motorradfahrer tabu. Die Polizei Bamberg-Land will dort weiterhin Präsenz zeigen.

Hintergrund des Fahrverbots sind die vielen Unfälle, die sich am Würgauer Berg ereignet hatten. Allein in diesem Jahr ist es an einem Wochenende zu drei schweren Unfällen mit Motorradfahrern gekommen.

Mehr dazu gibt es hier.(inFranken.de-Plus)


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren