Mit Verletzungen musste am Freitagmorgen ein 30-jähriger Kleintransporter-Fahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf der winterlichen Kreisstraße von Walsdorf in Richtung Tütschengereuth drehten die Reifen des Kleintransporters durch und das Heck brach aus. Das schreibt die Polizei Bamberg am Samstag in ihrem Polizeibericht. Es war einer von vielen witterungsbedingten Unfällen am Freitag in Oberfranken.

Auto bleibt auf der Seite liegen

Beim Versuch gegenzulenken fuhr der Kleintransporter gegen eine kleine Mauer an einem Hang. Das Fahrzeug kippte schließlich um und blockierte die komplette Fahrbahn. Die Feuerwehr aus Walsdorf sicherte die Unfallörtlichkeit während der Unfallaufnahme und Abschleppung des nicht mehr fahrbereiten Kleintransporters ab. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.