Buttenheim
Kollision

Tödlicher Lkw-Unfall auf A73: Autobahn wieder freigegeben - Behinderungen weiter möglich

Auf der A73 zwischen Forchheim und Bamberg ist ein Lkw gegen einen Brückenpfeiler gefahren. Der Fahrer ist gestorben, die Autobahn musste komplett gesperrt werden. Die Lage normalisiert sich langsam wieder.
Artikel drucken Artikel einbetten

  • Vollsperrung der A73 am Freitagmorgen
  • Schwerer Unfall in Oberfranken
  • Lkw kracht gegen Brücke
  • Direkte Umfahrung der Vollsperrung überlastet - so kommen Sie trotzdem ans Ziel
  • Sperrung der A73 zum Teil wieder aufgehoben
  • B505 verkehrstechnisch überlastet
  • Die Informationen kompakt im Überblick:

Auf der A73 hat sich am frühen Freitagmorgen (13. Dezember 2019) ein tödlicher Unfall ereignet. Informationen der Verkehrspolizei zufolge ist es zwischen Forchheim und Buttenheim in Oberfranken zum Unglück gekommen. Das sagte ein Sprecher der Polizei zu inFranken.de.

Update 13.12.2019, 17.36 Uhr: Autobahn wieder frei, aber noch immer Stau auf der A73

Die A73 wurde für den Verkehr wieder freigegeben, mit Behinderungen muss allerdings weiter gerechnet werden. Am Abend sollte sich aber alles wieder normalisieren.

Update 13.12.2019, 13.50 Uhr: B505 überlastet - Richtung Nürnberg Stau

Auch mehrere Stunden nach dem tödlichem Unfall auf der A73 Höhe Buttenheim hat sich die Verkehrslage noch nicht wieder entspannt. In Richtung Nürnberg ist die Autobahn zwar wieder zum Teil freigegeben - der Verkehr wird am Unfallort vorbeigeführt -, trotzdem staut sich der Verkehr noch stark. Die Umfahrung über die B505 ab Bamberg-Süd ist überlastet.

In Richtung Suhl ist die Autobahn nach wie vor komplett gesperrt. Gerade läuft die Bergung des Lastwagens. Die A73 ist ab Bamberg-Süd wieder frei. Auch in diese Richtung fließt der Verkehr zäh von der B505 auf die Autobahn.

Update 13.12.2019, 12.25 Uhr: Sperrung teilweise aufgehoben - weitere Details zum Unfall

Wie die Polizei gegen Mittag mitteilt, konnte die Sperrung der A73 in Richtung Nürnberg wieder aufgehoben werden. Die Fahrbahn in Richtung Suhl ist weiterhin nicht befahrbar. Aktuell läuft die Bergung des Lastwagens.

Teil der Kabine trifft Auto auf Gegenfahrbahn

Ein Teil des Kabinenaufbaus traf den Mitsubishi einer 52-Jährigen auf der Gegenfahrbahn. An dem Personenwagen entstand Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der Rettungsdienst brachte die Fahrerin zunächst vorsorglich in ein Krankenhaus, sie blieb jedoch unverletzt.

Fahrer stirbt trotz Notarzt

Außerdem teilte das Präsidium aus Oberfranken mit, dass der Lastwagenfahrer trotz Einsatz eines Notarztes an der Unfallstelle verstorben war. Die aus Lebensmitteln bestehende Ladung sowie große Fahrzeugteile des Lastwagens verteilten sich über die gesamte Autobahn in beiden Fahrtrichtungen.

Update 13.12.2019, 11.50 Uhr: A73 nach tödlichem Unfall in Richtung Bamberg weiter gesperrt

Aktuell (Stand 11.50 Uhr) ist die Autobahn A73 weiter in Richtung Bamberg gesperrt. In Richtung Nürnberg führt die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Der linke Fahrstreifen ist weiter gesperrt. Es wird weiter dringend empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Update, 10.45 Uhr: Direkte Umfahrung der A73 total überlastet - Empfohlene Umleitung

Aktuell ist die A73 auf Höhe Buttenheim komplett gesperrt. Laut Aussage der Polizei wird die Vollsperrung noch mindestens bis Freitagmittag bestehen bleiben. Die direkte Umfahrung über die Staatsstraße parallel zur Autobahn ist allerdings total überlastet.

Empfohlene Umleitung Richtung Bamberg: Auf der A3 weiter Richtung Würzburg bis zur Anschlussstelle Pommersfelden, dort dann auf die B505 in Richtung Bamberg. Bei Bamberg-Ost geht es dann zurück auf die A73.

Empfohlene Umleitung Richtung Nürnberg: Die A73 bei Bamberg-Süd verlassen und ebenfalls über die B505 zur Anschlussstelle Pommersfelden fahren. Dort dann auf die A3 in Richtung Nürnberg auffahren.

Ursprüngliche Meldung: A73-Sperrung: Schwerer Lkw-Unfall am Morgen

Laut Polizei ist ein Lkw gegen 06.20 Uhr gegen einen Brückenpfeiler gekracht. Der Sattelzug hat anschließend die Leitplanke der A73 durchbrochen. Die Autobahn wurde in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Der Lkw-Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt. Diesen Verletzungen erlag der Trucker noch am Unglücksort.

Auf der A73 verteilte sich die Ladung (Backwaren) des Lkw großflächig. Die Bergung des Lkw dauert noch den kompletten Vormittag.

Jetzt den E-Mail-Newsletter abonnieren

Augenzeugen berichten, dass es sich gegen 08.30 Uhr massiv staut. Als Umleitung wird empfohlen, über das A3-Kreuz Erlangen/Fürth zu fahren. Diese Umleitung verläuft über die Anschlussstelle Pommersfelden. Zudem wird darauf hingewiesen, dass eine Umleitung über die B5050 Pommersfelden zur A73-Anschlussstelle Bamberg-Süd besteht. Weitere Informationen zum Verkehrsunglück auf der A73 bei Buttenheim in Kürze auf inFranken.de.

Am Freitagmorgen ist es zu einem weiteren schweren Unfall in Oberfranken gekommen. Dort ist die Bundesstraße gesperrt: Zwei Menschen wurden verletzt. Bereits in der Nacht auf Freitag hat sich in der Region ein Verkehrsunglück ereignet. Bei Glätte kam ein Auto nach einem Frontalzusammenstoß von der Straße ab.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.